| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
"Geier Sturzflug" begeistert in Ramrath

Rommerskirchen: "Geier Sturzflug" begeistert in Ramrath
"Geier Sturzflug" brachte auch das junge Publikum mit den Hits wie "Bruttosozialprodukt" zum Mitsingen und Tanzen. Im Festzelt in Ramrath feierten rund 900 Besucher eine friedliche "Oldie-Party". FOTO: Anja Tinter
Rommerskirchen. Die achte "Schlager- und Oldie-Night" des A-Teams war mit Neuer-Deutscher-Welle-Musik ein großer Erfolg. Von Carina Wernig

Der Refrain kommt präzise wie eh und je: "Ja, ja, ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt..." schmettert die 1980er-Jahre-Band "Geier Sturzflug" von der Bühne des Festzelts in Ramrath. Und auch die vielen jungen Besucher, die bei der Veröffentlichung des Lieds 1982 noch nicht einmal geboren waren, sangen und tanzten am Samstagabend bei der achten "Schlager- und Oldie-Night" in Ramrath kräftig mit.

Insgesamt rund 900 Feiernde kamen zur Party, die Andreas Schiffer vom A-Team organisiert hat: "Die Stimmung war sehr gut und wie bei allen sieben vorherigen Partys sehr friedlich", sagte der Veranstalter gestern. Das gemischte Publikum "von 16 bis 80 Jahren", wie Schiffer schätzt, hatte viel Spaß an den Geier-Sturzflug-Liedern, aber auch an den Oldies, die die beiden DJs des A-Teams auflegten - Andreas Schiffer selbst und DJ Ole, der auch aus der Neusser Skihalle bekannt ist. Zwar wurde die 1000-Besucher-Marke nicht erreicht, aber Schiffer ist dennoch sehr zufrieden: "Für den kleinen Ort Ramrath ist das schon eine Menge", weist der Organisator auch auf Gäste aus Dormagen und Grevenbroich hin, die am Samstag nach Rommerskirchen gekommen waren. Der starke Regen verhinderte, dass wie sonst bereits um 18 Uhr die ersten 200 Zuschauer vor dem Zelt für die besten Plätze anstanden. Zum Beginn der Oldie-Nacht um 20 Uhr war das Zelt schon gut gefüllt.

Andres als bei dem einen oder anderen Schlagergast in der Vergangenheit sorgte die Band "Geier Sturzflug" bei ihrem Auftritt gleich für tolle Stimmung. Mit ihren bekannten Hits "Bruttosozialprodukt", "Besuchen Sie Europa (so lange es noch steht)" von 1983 und "Pure Lust am Leben" (1984) brauchten sie das Publikum nicht animieren, es sang textsicher nicht nur die Refrains mit. Überhaupt kam die "Neue Deutsche Welle" gut an in Ramrath: "Geier Sturzflug" sang beim knapp 40-minütigen Auftritt ab 22.05 Uhr auch die Klassiker anderer Kollegen aus den 80ern wie "Skandal im Sperrbezirk" der Spider Murphy Gang, "Sternenhimmel" von Hubert Kah und "Goldener Reiter" von Joachim Witt. "Ich war sehr positiv überrascht, wie gut Geier Sturzflug Stimmung verbreitete", lobt Schiffer. Die Band wurde 1986 aufgelöst und von Sänger Friedel Geratsch 1996 neu gegründet, 2011 übernahm Rainer Hundsdoerfer. Nach dem Auftritt ging es mit Schlager und Oldies, serviert von den DJs weiter. "Da müssen wir dann auch schon mal Gästen erklären, dass wir ihren Chart-Wunsch leider nicht spielen können, weil es eben eine Schlager- und Oldie-Night ist", so der Organisator. 2018 - immer am dritten Samstag nach Karneval - soll es eine Neuerung bei der Gast-Band geben. "Und zum Zehnjährigen 2019 lassen wir uns was Besonderes einfallen", verspricht Schiffer.

Die nächste Party steht bald an: Zum 90-jährigen Bestehen des Tambourcorps Ramrath-Villau treten am 6. Mai bei der Mallorca-Opening-Party Mickie Krause und Rick Arena im Festzelt auf. Karten gibt es bei Faller in Widdeshoven, der Familie Schiffer in Oekoven und per E-Mail unter info@rent-ateam.de.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: "Geier Sturzflug" begeistert in Ramrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.