| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Gemeinde bittet Unternehmer Praktikumsplätze anzubieten

Rommerskirchen. "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA): Unter diesem Titel finden seit einigen Jahren so genannte Berufsfelderkundungstage statt. Dabei laden Unternehmen Schüler der 8. Jahrgangsstufe zu sich in die Betriebe ein, damit die Mädchen und Jungen sich eine Vorstellung von den verschiedenen Berufsgruppen machen können, einen Einblick in die alltägliche Arbeitswelt bekommen und vielleicht sogar den ein oder anderen Beruf finden, für den sie sich interessieren. Bisher war die Teilnahme der Schüler freiwillig.

In diesem Jahr finden die Berufserkundungstage erstmals verpflichtend für alle Achtklässler statt. Allein im Rhein-Kreis Neuss werden daher nach Auskunft der Gemeinde noch rund 9000 Tagespraktikumsplätze gesucht. Auch wenn es in Rommerskirchen selbst keine weiterführenden Schulen gibt, so ruft die Gemeinde doch alle örtlichen Unternehmen auf, sich an der Aktion zu beteiligen und in der Zeit vom 2. bis 5. Mai oder 26. bis 30. Juni Praktikumsplätze für die jungen Leute anzubieten. Die Kommunalverwaltung stellt selbst drei Plätze zur Verfügung, die aber bereits vergeben sind.

Anmelden können sich Unternehmen über die Internetseite www.fachkraefte-fuer-morgen.de. Weitere Auskünfte bei Rückfragen erteilen Wirtschafts- und Schuldezernent Elmar Gasten unter 02183 800-57 oder die Wirtschaftsförderin Bele Hoppe unter 02183 800-84.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Gemeinde bittet Unternehmer Praktikumsplätze anzubieten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.