| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Gemeinde will Jugendkonferenz ins Leben rufen

Rommerskirchen. Kinder und Jugendliche können ihre Anregungen und Kritik im nächsten Frühjahr bei einer Jugendkonferenz äußern und sich so an der Gestaltung ihres Umfeldes beteiligen. Dieses neue Angebot ist aus den guten Erfahrungen entstanden, die Bürgermeister Martin Mertens bei seiner Kinder- und Jugendsprechstunde gemacht hat, die er seit dem vergangenen Jahr einmal im Monat im Rathaus anbietet. Für ihn ist diese Jugend-Sprechstunde ein gutes Beispiel dafür, "wie wichtig es ist, Jugendliche frühzeitig in Entscheidungsprozesse einzubinden", sagt der Bürgermeister.

Daraus erwuchs schon vor geraumer Zeit die Idee einer Jugendkonferenz: "Sie soll ein Beteiligungs-Instrument für alle interessierten und engagierten Jugendlichen in Rommerskirchen sein. Dort erhalten sie die Möglichkeit, aktiv die Zukunft der Gemeinde Rommerskirchen mitzugestalten", führt Mertens aus, der sich "frische Impulse" erhofft.

Auch der Vorsitzende des Gemeindejugendrings, Christian Lente, zeigte sich begeistert von dieser Neuerung: "Jugendliche werden dadurch bereits im Vorfeld in Projektplanungen einbezogen und können auch eigene Ideen mit einbringen." Das steigere die Identifikation der Jugendlichen mit den Projekte und der Gemeinde Rommerskirchen.

Um die Jungendkonferenz gemeinsam weiter zu planen, haben sich Monika Lange, Amtsleiterin für den Bereich Kinder, Jugend und Schule, Reinhard Giese vom Kreisjugendamt des Rhein-Kreis sowie Christian Lente als Vorsitzender des Gemeindejugendrings bereits zusammengesetzt. "Ich bin zuversichtlich, dass viele Jugendliche die Chance nutzen und sich bei der für das nächste Frühjahr geplanten Jugendkonferenz einbringen werden", so Mertens. Auch bisher seien die Anregungen und Wünsche der Jugend nicht verhallt: "Alle Anregungen, die mir von der heranwachsenden Generation mit auf dem Weg gegeben werden, nehme ich ernst und lasse diese mit meinem Team in unsere Arbeit einfließen.", erläutert er.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Gemeinde will Jugendkonferenz ins Leben rufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.