| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Gillbachbühne probt für ihr neues Stück

Rommerskirchen: Gillbachbühne probt für ihr neues Stück
Rosen für die Diva: Herbert Schroers als Page Francis in der neuesten Komödie der Gillbachbühne mit dem Titel "Der süßeste Wahnsinn". FOTO: Bernd Rosenbaum
Rommerskirchen. Wer Karten für "Der süßeste Wahnsinn", eine herrliche Screwball-Komödie, haben will, muss morgens früh aufstehen. Von Bernd Rosenbaum

Rosen sind ganz wichtig. Und es müssen unbedingt langstielige weiße sein, denn von roten Rosen wird die Diva depressiv. Und oberstes Gebot im Umgang mit einer waschechten Diva ist: Sie darf sich nicht aufregen. Also tun alle im Palm Beach Hotel ihr Möglichstes, um den Bühnenstar Liza Monelli bei Laune zu halten. Aber natürlich geht das nicht ohne Komplikationen ab... Mit ihrem neuen Stück "Der süßeste Wahnsinn" hat sich die Laientheatertruppe der Gillbachbühne wieder eine herrliche, klassische Screwball-Komödie vorgenommen.

Die 14 Akteure proben derzeit fleißig und regelmäßig in der Turnhalle neben der Feuerwache und haben selber sichtlich viel Spaß dabei. Vor allem, weil die meisten noch nicht so ganz textsicher sind und sich aus den resultierenden Versprechern manchmal die komischsten Situationen ergeben. Regieveteran Helmut Schmitz hat zurzeit noch alle Hände voll zu tun damit, die unbeabsichtigten Lacher auszumerzen und die gewollt humoresken Passagen herauszuarbeiten. "Das Timing ist dabei ganz entscheidend", weiß Schmitz, der mit der Gillbachbühne bereits das 31. Stück inszeniert.

Schmitz hat sich zusammen mit Regieassistentin Verena Engels für die Aufführung von "Der süßeste Wahnsinn" entschlossen, weil die US-amerikanische Verwechslungskomödie von Michael McKeever hohes Unterhaltungspotenzial hat.

Das Stück spielt in den 1970er Jahren in Florida: Für eine Wohltätigkeitsveranstaltung ist es gelungen, zwei der größten Diven des Showgeschäftes zu gewinnen: Schauspielerin Goldie Shawn, gespielt von Ingrid Schmitz, und Sängerin Liza Monelli, dargestellt von Gaby Schmitz. Beide können sich auf den Tod nicht ausstehen, werden aber trotzdem versehentlich in die gleiche Suite im noblen Palm Beach Hotel einquartiert. Die Herausforderung für Hoteldirektor Bernard Dunlop (alias Hansi Engels) ist es, dass sich die beiden Erzrivalinnen nur ja nicht über den Weg laufen. So wird die Suite im Vorfeld zur Benefizgala zum Schauplatz für Verwechslungen, Missverständnisse, Türenschlagen und knapp vereitelte Katastrophen. Mit von der Partie sind neben Tanja Stephan als gutherzige Privatsekretärin Murphy Stevens und Jochen Steinbis als geduldigem Faktotum Mr. Pippet auch Christina Buchau als Klatschkolumnistin Dora del Rio, Christa Korschefsky als Mrs. Everett P. Osgood sowie Herbert Schroers und Bernd Bausen als Hotelpagen Francis und Otis.

Premiere feiert das neue Stück am Freitag, 6. Januar 2017, um 20 Uhr in der Turnhalle. Weitere Aufführungen sind für Samstag, 7. Januar, um 19 Uhr und Sonntag, 8. Januar, um 17 Uhr sowie am Freitag, 13. Januar, um 20 Uhr und Samstag, 14. Januar, um 19 Uhr geplant. Der Kartenvorverkauf findet am Sonntag, 11. Dezember, um 11 Uhr statt. Allerdings erstellt Herbert Schroers schon morgens um 6 von den Anstehenden eine Bestellliste. Denn im vergangenen Jahr waren um 11.15 Uhr bereits alle Karten ausverkauft.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Gillbachbühne probt für ihr neues Stück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.