| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Golfmeisterschaften zurück auf Velderhof

Rommerskirchen: Golfmeisterschaften zurück auf Velderhof
Schlagkräftiges Team: Frank Engelke, Geschäftsführer des Golf & Country-Clubs Velder, Golf-Rekordmeisterin Kristiane Vogt und Bernd Krömer (v.l.). FOTO: BERO
Rommerskirchen. Der fast 20 Jahre alte Golf & Countryclub will in der Gemeinde wieder stärker wahrgenommen werden. Die Rückkehr ist ein erstes Signal. Von Sebastian Meurer

In der Standortfrage lässt Frank Engelke keine Zweifel: "Wir sind Rommerskirchener", sagt der seit etwas mehr als einem Jahr amtierende Geschäftsführer des Golf & Country-Clubs Velderhof. Dass die Frage, wo der Golfplatz denn eigentlich liegt, seit dessen Eröffnung 1997 immer mal wieder beantwortet werden muss, hat mit dessen "Grenzsituation" zu tun: Postalisch und telefonisch ist der Golf & Country-Club Pulheim zugeordnet, die Zufahrt verläuft gleichfalls über den Nachbarort Stommelerbusch. Das Clubgebäude inklusive des 140 Hektar großen Geländes - die Spielfläche der 27-Loch-Anlage erstreckt sich über 100 Hektar - befindet sich indes auf Rommerskirchener Gebiet. Einig weiß sich Frank Engelke mit Velderhof-Eigentümer Dr. Cornel Müller darin, dass "Rommerskirchen und Dormagen wieder verstärkt in den Focus" des Golf & Country-Clubs genommen werden sollten.

Dazu, den Golf & Country-Club in der Gemeinde wieder präsenter zu machen, dient auch die Rückkehr der Rommerskirchener Golfmeisterschaften: Die werden am 17. September nach drei Jahren erstmals wieder auf dem Velderhof ausgetragen, nachdem der Wettbewerb zuletzt in Köln-Roggendorf ausgetragen wurde. Die Weichenstellung hierfür begann bereits beim Stommelner Olivenfest 2015, erinnern sich Kristiane Voigt und Bernd Krömer vom Organisationsteam der Golfmeisterschaften: Frank Engelke war damals gerade neuer Geschäftsführer geworden, ein erstes Gespräch verlief durchaus verheißungsvoll und nach der grundsätzlichen Einigung im Herbst vergangenen Jahres werden derzeit die Details geplant. Auch der 2017 anstehende 20. Geburtstag des Vereins soll gewürdigt werden: "Es wird eine ganze Reihe von Veranstaltungen geben", kündigt der Geschäftsführer an.

Die derzeit rund 1100 Mitglieder des Clubs kommen mehrheitlich aus dem Raum Köln/Pulheim, was zumindest in den Anfängen noch ganz anders war. "Die ersten zehn Mitglieder stammten aus einem Dormagener Tennisverein", sagt Frank Engelke. Durchaus ausbaufähig ist noch der Anteil der Rommerskirchener Golfer, der weniger als 100 Mitglieder beträgt.

Der Golf & Country-Club kooperiert seit einiger Zeit auch mit dem Norbert-Gymnasium in Knechtsteden: "Abschlag Schule" lautet das Projekt, bei dem die schulischen Golf AG auf dem Velderhof gastieren. "Seit zwei bis drei Jahren ist die Resonanz deutlich gewachsen", sagt Frank Engelke, der selbst aktiver Golfer und häufig auf der Anlage anzutreffen ist.

Über die Region hinaus bekannt geworden ist der Golf & Country-Club durch sein Restaurant, in dem neun Jahre lang Gourmetkoch Christoph Paul Regie führte. Mit Hendrik Baatz und dem früher gleichfalls für Paul tätigen Tobias Fröhlich "haben wir wieder das Niveau von Christoph Paul erreicht", sagt Frank Engelke. Auch die Filmindustrie hat(te) den Velderhof für sich entdeckt, doch werden Anfragen konsequent abgelehnt, so Engelke: Dreharbeiten wären schlichtweg eine allzu große Beeinträchtigung des Spielbetriebs.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Golfmeisterschaften zurück auf Velderhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.