| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Heavy-Metal-Fan ist nun Chefjurist im Rathaus

Rommerskirchen: Heavy-Metal-Fan ist nun Chefjurist im Rathaus
Martin Mertens mit Gregor Küpper und Katharina Sterba. FOTO: Tinter
Rommerskirchen. Gregor Küpper (34) leitet seit knapp zwei Wochen das Rechtsamt der Gemeinde. Für die war der bisherige Anwalt seit Jahresbeginn tätig. Von Sebastian Meurer

Im Rechtsamt des Rathauses rotiert das Personalkarussell: Nachdem die langjährige Amtsleiterin Juliane Paefgen die Gemeinde aus persönlichen Gründen verlassen hat, ist jetzt Gregor Küpper (34) Chefjurist der Verwaltung. Vergangene Woche stellte Bürgermeister Martin Mertens den neuen Rechtsamtsleiter im Rat vor. Verlassen wird die Gemeinde schon in Kürze Katharina Sterba, die erst seit Jahresbeginn im Rathaus tätig ist. Sie wechselt demnächst zur Staatsanwaltschaft. "Wir bedauern den Weggang von Juliane Paefgen sehr", sagt der Bürgermeister, der zugleich Katharina Sterba alles Gute für ihre weitere Tätigkeit wünscht.

Der bisherige Rechtsanwalt Gregor Küpper war schon seit Jahresbeginn für die Gemeinde Rommerskirchen tätig: Im Zuge der streckenweise turbulenten Ratssitzung Ende Januar war Küpper als Rechtsvertreter des Bürgermeisters tätig geworden: Damals hatten angesichts des geplanten Mietshausbaus neben der Frixheimer Grundschule via Facebook politisch rechte Zeitgenossen ihr Erscheinen in der Sitzung angekündigt, bei der drei Polizeibeamte anwesend waren. Ein Störer war damals seinem Rauswurf unter anderem mit beleidigenden Gesten zuvorgekommen. Die Zusammenarbeit zwischen Gregor Küpper und der Gemeinde ging in den folgenden Monaten über die strafrechtliche Aufarbeitung der damaligen "Begleitmusik" hinaus. Küpper, der in Mönchengladbach für die Kanzlei Kapellmann und Partner tätig war, und sich um straf- und wirtschaftsrechtliche Angelegenheiten kümmerte, fand Gefallen an den in der Verwaltung anfallenden juristischen Fragen.

"Kurz nach dem ersten Geburtstag meines Sohns habe ich durchaus in Richtung öffentlicher Dienst geblickt", sagt Gregor Küpper, der mit Frau und Kind in Weckhoven wohnt. Jura hat der gebürtige Meerbuscher an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studiert.

Die Verbindung des begeisterten Heavy-Metal-Fans zu seiner alten Heimat ist nach wie vor eng: Gregor Küpper ist nämlich seit mittlerweile 25 Jahren aktiver Schütze in der St.- Sebastianus-Bruderschaft Osterath, wo er in den Reihen des Jägerzugs "Waidmannsheil II" mitmarschiert und am kommenden Wochenende Schützenfest feiern wird.

Als "Mädchen für alles" wird der Jurist nach eigenen Worten im Rathaus tätig sein. Ein arbeitsrechtliches Problem beschäftigte ihn in seiner bisher zweiwöchigen Tätigkeit ebenso bereits wie ein Beweisbeschluss des Landgerichts Mönchengladbach im langwierigen Rechtsstreit mit der beim Bahnhofsumbau über Bord gegangenen Baufirma Tholen. Auch die Konverter-Problematik wird den neuen Chefjuristen des Rathauses in den kommenden Monaten ebenso noch weiter beschäftigen wie die Frage neuer Windkraftanlagen in der Gemeinde.

Bleiben wird es auch künftig bei der angestammten Arbeitsteilung mit dem Düsseldorfer Rechtsanwalt Andreas Berstermann: Der renommierte Verwaltungsrechtsexperte ist seit mehr als 25 Jahre der Prozessvertreter der Gemeinde Rommerskirchen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Heavy-Metal-Fan ist nun Chefjurist im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.