| 19.53 Uhr

Bronze-Eule gestohlen
Hilflose Wut nach Diebstahl am Kindergrab

Bronze-Eule gestohlen: Hilflose Wut nach Diebstahl am Kindergrab
Natalie und Burkhard Rühe am Grab ihrer verstorbenen Tochter Luisa. FOTO: Anja Tinter
Rommerskirchen. Traurig, entsetzt und wütend sind Burkhard und Natalie Rühe: Vom Grab ihrer Tochter Luisa, die im Alter von nur zwei Jahren an Krebs starb, wurde eine Bronze-Eule gestohlen. Das Mädchen hatte Eulen geliebt. Von Sebastian Meurer

Die Eltern des Kindes sind über den Grabfrevel auf dem Rommerskirchener Friedhof "Am Teebaum" bestürzt. Die Bronze-Eule ist offenbar von Metalldieben gestohlen worden, die Stele, auf der sie sich befand, ist beschädigt. Bei Facebook berichteten die beiden hierüber, was weite Kreise unter den Nutzern des sozialen Netzwerks zieht.

"Das Kind war ganz fasziniert von ihnen und hat Eulen geliebt. Der erste Tiername, den sie sprechen konnte, war ,Eule'", erzählt Natalie Rühe von ihrer 2015 gestorbenen Tochter Luisa. Auch was Bilderbücher angeht, gab es für das Kind einen einzigen Favoriten, die Eule. Für ihren zweiten Geburtstag kurz vor ihrem Tod im Juni 2015 habe sich Luisa von ihrer Mutter sogar Eulen-Muffins gewünscht. Die am Grab angebrachte Eule "symbolisiert für uns unsere Tochter", beschreibt Natalie Rühe die emotionale Bedeutung der nicht alltäglichen Grabgestaltung.

"Jeder, der das Kind kannte, verbindet es mit der Eule", sagt sie. Die Eule für den Friedhof hat 300 Euro gekostet, der am Grab entstandene Schaden liegt bei 800 Euro. Burkhard Rühe schätzt, dass der Materialwert allenfalls 20 Euro beträgt, die Diebe also im Grunde nichts mit der Bronzefigur anfangen könnten. Am vergangenen Sonntag waren die Rühes mittags am Grab ihrer Tochter, zwei Tage später ist die Tat entdeckt worden. Während dieses Zeitraums muss die Eule gestohlen worden sein, weiter einengen lässt er sich bislang nicht. Was nach den Worten von Natalie Rühe fehlt, ist jeglicher Hinweis auf den Täter, und dies sei auch der Grund, warum die Polizei ihr wenig Hoffnung mache, die Sache aufklären zu können.

Zeugen, die zwischen dem 24. und 26. April verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich gemacht haben, etwa Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, Personen mit größeren Taschen oder Ähnliches, werden gebeten, sich an die Polizei  zu wenden - unter der Rufnummer 02131 3000.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bronze-Eule gestohlen: Hilflose Wut nach Diebstahl am Kindergrab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.