| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Hol- und Bringzone für Gillbach-Schüler

Rommerskirchen: Hol- und Bringzone für Gillbach-Schüler
Sonnenbad und Mehrzweckhalle sind jetzt nicht mehr über den Gorchheimer Weg zu erreichen. Die Baken werden noch durch Poller ersetzt. FOTO: Tinter
Rommerskirchen. Das Umfeld von Rommerskirchens größter Grundschule soll sicherer werden. Dazu dürfte ein neu eingerichteter Bereich beitragen, in dem Eltern mit Auto ihre Sprösslinge ungefährdet ein- und aussteigen lassen können. Von Bernd Rosenbaum und Stefan Schneider

Das Problem gibt es praktisch in jeder Stadt und jeder größeren Gemeinde: Eltern, die ihren Nachwuchs mit dem Auto in den Kindergarten oder zur Schule bringen, halten sich nicht an das Tempo-30-Limit vor diesen Einrichtungen. Rommerskirchen bildet da leider keine Ausnahme, wie eine Befragung von Kindern und Erwachsenen im vergangenen Jahr ergeben hatte. Die Gemeinde hat daraus Konsequenzen gezogen: An der Gillbachgrundschule, mit rund 230 Schülern Rommerskirchens größte Bildungsstätte, hat sie zum Schulstart eine Hol- und Bringzone eingerichtet. Dort können Eltern mit Auto ihre Sprösslinge ungefährdet ein- und aussteigen lassen.

Zu hohe Geschwindigkeiten mancher Autofahrer auf dem Nettesheimer Weg sind aber nicht der einzige Grund für die Maßnahme. Rund um die Gillbachgrundschule herrscht zunehmender Betrieb - zum Teil aufgrund der Erschließung von neuen Baugebieten, zum Teil aber auch durch die neue Kindertagesstätte am benachbarten Gorchheimer Weg. Hinzu kommt die Nähe zum Sonnenbad und zur Sportanlage der SG Rommerskirchen, die rege genutzt werden.

Gestern war die neue Zone, die sich rechts vom Schulgebäude, in der Nähe des Sonnenbades befindet, noch nicht ganz fertiggestellt. Die Beschilderung, zu der auch eine Einbahnstraßenregelung gehört, ist zwar installiert, doch die geplanten Poller fehlen noch. Im Moment behilft sich die Gemeinde mit rot-weißem Flatterband. Die Einbahnstraßenregelung sieht vor, dass die Zufahrt zur Hol- und Bringzone nur über den Gorchheimer Weg möglich ist; die Ausfahrt erfolgt zum Nettesheimer Weg hin. Um auch die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten, werde der Bereich Sonnenbad/Gorchheimer Weg künftig komplett gesperrt, berichtet Rommerskirchens Dezernent und Gemeindesprecher Elmar Gasten. "Die Parkmöglichkeiten an der Mehrzweckhalle und gegenüber der Hol- und Bringzone bleiben unverändert. Die Mehrzweckhalle kann man jedoch nicht mehr aus Richtung Gillbachschule/Hallenbad über den Gorchheimer Weg erreichen." Die Sperrung dort soll ebenfalls mit Hilfe von Pollern geschehen; aktuell werden diese noch durch Absperrbaken ersetzt.

Die Schilder für die Hol- und Bringzone sind schon angebracht. FOTO: ssc

Zudem gilt jetzt vor dem gesamten Gelände der Gillbachgrundschule auf dem Nettesheimer Weg eingeschränktes Halteverbot. "Mit diesen Maßnahmen wird der Schulweg sicherer. Das kommt allen Kindern zugute", findet Bürgermeister Martin Mertens.

Mit der Einrichtung einer Hol- und Bringzone vor einer Schule steht die Gemeinde in der Region keineswegs alleine da. Ähnliche Maßnahmen gibt es zum Beispiel in Düsseldorf. Die evangelische Grundschule Brehm-Schule an der Karl-Müller-Straße in Grafenberg kennt die Probleme mit "Eltern-Taxis" und anderen "Zu-Schnell-Fahrern" und reagiert seit einiger Zeit darauf. Nach amerikanischem Vorbild wurde auf der Straße eine kleine Ausstiegszone für Autoinsassen eingerichtet. Die Eltern halten kurz an, lassen das Kind aussteigen und fahren direkt weiter. Der Grundsatz dahinter, ebenfalls nach amerikanischer Manier: "kiss and drop" (Küsschen und raus aus dem Auto).

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Hol- und Bringzone für Gillbach-Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.