| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Jetzt haben die Maurer das Sagen

Rommerskirchen. Serie: Bei den Hartmanns entstehen zurzeit die Außen- und Innenwände.

Nach den dreiwöchigen Betriebsferien der Baufirma geht es auf der Baustelle der Familie Hartmann aus Köln, die am Steinbrink ihr neues Eigenheim errichten, mit großen Schritten voran. Am gestrigen Donnerstagmorgen rückte die Maurerkolonne an und begann auf dem bereits erstellen Kellergeschoss die Errichtung der Außen- und Innenwände. Das ging so schnell, dass bereits am Nachmittag das Erdgeschoss fertig zu sein schien.

Gebaut wird das tragende Mauerwerk mit Porenbeton-Steinen. Da das fertige Wohnhaus über den Isolierungsstandard "KfW 40plus" verfügen soll, kommt außen auf die Beton-Steine eine Wärmedämmschicht. Woraus diese besteht, weiß Philipp Hartmann selbst nicht genau. "Das geht leider auch nicht aus den Unterlagen der Baufirma hervor. Darin steht nur etwas von 'hochwertiger Dämmung'", so der Bauherr. Vor die Dämmung werden zum Schluss rote Klinker gesetzt.

Oft wurde in der Vergangenheit bei Neubauten Mineralwolle verwendet, weiß Hartmann. Die allerdings habe die unangenehme Eigenschaft, sich mit Wasser vollzusaugen und dadurch seine Dämmfähigkeit zu verlieren, wenn er nass werde. Je nach verwendeten Mineralfasern spricht man von Schlacken-, Glas- oder Steinwolle.

Hartmann geht davon aus, dass am kommenden Dienstag die Erdgeschossdecke stückweise geliefert und die Einzelteile dann vergossen werden. Und voraussichtlich werde dann bereits am darauf folgenden Donnerstag oder Freitag der Dachstuhl errichtet und das Dach eingedeckt. Dann fehlen nur noch Türen und Fenster und das Haus ist dicht.

(bero)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Jetzt haben die Maurer das Sagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.