| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
KG Rut-Wieß tauscht ihren Vorstand aus

Rommerskirchen: KG Rut-Wieß tauscht ihren Vorstand aus
FOTO: Hammer Linda
Rommerskirchen. Paukenschlag bei der Mitgliederversammlung: Die Karnevalsgesellschaft Rut-Wieß hat gewählt, und dabei wurde der alte Vorstand komplett ausgetauscht. Neuer Vorsitzender ist jetzt Jürgen Lorenz, sein Stellvertreter Matthias Schlömer. Von Anneli Goebels

"Alle" oder "keiner" - so hatte die Devise des alten KG-Vorstandes gelautet, wie der nun ehemalige Vorsitzende des Traditionsvereins, Jürgen Schulz, mitteilt. Nach insgesamt neun Jahren als "Chef" an der Spitze der Narrentruppe und bei Vorstandswahlen immer ohne Gegenkandidat wurde er nun nicht wiedergewählt. Angetreten war er schon, musste sich am Ende des Abends aber seinem Konkurrenten, Jürgen, geschlagen geben. 62 der insgesamt 168 KG-Mitglieder sollen zur Versammlung gekommen sein, 31 stimmten nach Informationen unserer Redaktion für Lorenz, 26 für Schulz, dessen Vorstandskollegen (Josef Klasen, Heike Dresen, Hans-Jürgen Geller, Jörg Eickas und Petra Krumbeck) sich daraufhin für ihre Posten auch nicht mehr zur Wahl stellten.

Dennoch könne von Groll oder Enttäuschung nach neunjähriger Amtszeit keine Rede sein, sagt Schulz. "Es war eine schöne Zeit, aber man hat auch viel Ärger mit nach Hause genommen", sagt Schulz und spricht damit wohl die Schwierigkeiten an, die der Verein Ende 2013 mit dem Finanzamt hatte. Monatelange Steuerprüfungen hatten die Karnevalisten über sich ergehen lassen müssen. Sogar von einem möglichen Aus des Vereins war die Rede gewesen. Im November 2014 hieß es dann, der Verein verfüge wieder über einen ausgeglichenen Haushalt. Ebenfalls in die Schlagzeilen kam der Verein Ende 2013, als plötzlich für die Veranstaltung "Kölsche Weihnacht" 200 Karten mehr als Plätze verkauft worden waren. Wie sich herausstellte, waren die gefälscht worden. Die "Jecken" reagierten damals schnell und unkompliziert, besorgten weitere Stühle und Tische und alle rutschten etwas enger zusammen. "Wir haben sehr vertrauensvoll zusammen gearbeitet und hätten das in gewohnter Weise auch gern fortgeführt", sagt Schulz. Nun sei es eben anders gekommen. Kein Wort des Vorwurfs kommt ihm über die Lippen, und er betont: "Den Verein werden wir auch in Zukunft weiter unterstützen, ebenso wie den neuen Vorstand." Er müsse jetzt erst einige Sachen ordnen, doch nächste oder übernächste Woche würden alle Unterlagen dem neuen Vorstand übergeben werden.

Die Mädchensitzungen der KG "Rut-Wieß" sind sehr beliebt - hier treten 2015 die Räuber auf. Jetzt wurde der Vorstand ausgetauscht. FOTO: L. Hammer

Der besteht nun neben Jürgen Lorenz als neuem Vorsitzendem und Matthias Schlömer als seinem Stellvertreter aus dem Schatzmeister Jens Friedrich und der Schriftführerin Lena van den Brock. "Einen neuen Geschäftsführer müssen wir noch wählen", sagt Schlömer, der betont, dass die Versammlung mit der Neubesetzung eine "ohne Turbulenzen" gewesen sei. "Wir konzentrieren uns jetzt auf das, was ansteht", sagt Schlömer. Und da wären der Sessionsauftakt am 19. November sowie die nächste "Kölsche Weihnacht" am 11. Dezember. Aber auch von einer Satzungsänderung ist die Rede. "Vorstandswahlen waren bis jetzt alle drei Jahre, und dann ist immer die komplette Mannschaft gewählt worden", so Schlömer. Man wolle nun den Turnus auf vier Jahre verlängern, jedoch geteilt, heißt Wahlen wird es alle zwei Jahre geben, wobei immer nur die halbe Mannschaft zur Wahl steht.

Zu einem ersten Treffen ist der neue Vorstand bereits gestern zusammengekommen. Den Vorverkauf für die Karten zur "Kölschen Weihnacht" hat Jürgen Schulz bereits übergeben. "Jetzt kann ich meine Urlaubsplanung ganz anders gestalten", sagt er.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: KG Rut-Wieß tauscht ihren Vorstand aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.