| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Kinder bemalen ersten Stromschaltschrank

Rommerskirchen: Kinder bemalen ersten Stromschaltschrank
Vorher und nachher: Aus dem tristen, grauen Stromkasten (l.) ist durch Kinderhand ein bunter Hingucker (r.) geworden. FOTO: Gil'ty
Rommerskirchen. Das Jugendcafé Gil'ty machte den Auftakt zur Verschönerung der langweilig-grauen Kästen. Von Bernd Rosenbaum

An der Sebastianusstraße steht seit Mittwoch ein echter Hingucker. In lustig-bunten Farben erstrahlt dort jetzt der Stromkasten eines Energieanbieters, der sich vorher durch seinen einheitlich grauen Anstich nicht gerade optisch hervortat.

Auf Einladung des in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stromkasten liegenden Jugendcafés Gil'ty schwangen sechs Kinder und Jugendliche im Rahmen einer Sommerferienaktion die Sprühdosen und verpassten dem im öffentlichen Raum stehenden Schrank einen ansprechenderen Look.

Die Idee zur Bemalung der Schaltkästen kam nicht von den Jugendlichen selber, sondern von der Politik. Die CDU-Fraktion hatte im November im Kulturausschuss vorgeschlagen, die Kästen zur Gestaltung durch Kinder und Jugendliche freizugeben. Das stieß auf einhellige Zustimmung. Allerdings musste zunächst das Einverständnis der Eigentümer, der Energieversorger und Telekommunikationsdienstleister, eingeholt werden. Diese hatten sich aber aufgeschlossen gezeigt und Standorte für Kästen benannt, an denen sie mit der Umdekorierung einverstanden sind.

Da einer der freigegebenen Schränke beim Gil'ty steht, wurde dieser jetzt zum Pilotprojekt von den Jugendeinrichtungen auserkoren, unter deren Federführung die Bemalungen nun laufen sollen.

Zunächst wurde der Kasten gesäubert. "Wir haben den Schrank dann erst einmal mit weißer Sprühfarbe grundiert", beschreibt Simon Breuer vom Gil'ty das Vorgehen. Während die erste Farbschicht trocknete, machten sich die kleinen Künstler an die Gestaltung der Schablonen, mit denen später verschiedene Motive auf den farbigen Untergrund aufgesprüht werden sollten. Dabei waren der Schriftzug "Gil'ty" und die Skyline von Nettesheim/Butzheim bereits vorgegeben.

Rund viereinhalb Stunden dauerte die ganze Aktion, bis der Kasten fertig und zum Schutz mit Klarlack eingesprüht war. Weitere Malaktionen sind am "Just In" und am "Step" in Hoeningen geplant.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Kinder bemalen ersten Stromschaltschrank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.