| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Kölsche Weihnacht wird hochkarätig besetzt sein

Rommerskirchen. Am 11. Dezember gibt es ein Wiedersehen mit Diakon Willibert Pauels und dem "Kölschen Schutzmann" Jupp Menth.

In etwas mehr als zwei Monaten bricht wieder die "fünfte Jahreszeit" aus. Dem Auftakt der neuen Karnevalssession am 11.11. folgt die Vorweihnachtszeit fast auf dem Fuße. Grund genug für die Karnevalsgesellschaft Rut- Wieß Rommerskirchen, bereits jetzt den Vorverkauf für die "Kölsche Weihnacht zu starten, die am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, in der wie immer zum Gillbach-Gürzenich umfunktionierten Mehrzweckhalle am Nettesheimer Weg gefeiert wird.

"Die Kölsche Weihnacht hat sich in den letzten Jahren zu einer der absoluten Top-Veranstaltungen entwickelt und zieht stets zahlreiche Besucher in ihren Bann", sagt Rut-Wieß-Sprecher Peter-Josef Möhlen. "Die gelungene Mischung aus vorweihnachtlicher Stimmung und Darbietungen in kölscher Sprache vermitteln dann das so genannte ,Kölsche Jeföhl', so Möhlen. Geboten wird am 11. Dezember ab 14 Uhr ein hochkarätig besetztes Programm: Diakon Willibert Pauels gibt nach einigen Jahren Pause ebenso wieder ein Gastspiel am Gillbach wie der "Kölsche Schutzmann" Jupp Menth. Mit dabei sind auch diesmal wieder Tenor Norbert Conrads und "Putzfrau Achnes Kasulke". Hinzu kommen die jungen Trompeter Timo und Willi als "Ne Frechdachs" sowie Hans-Willi Mölders als "Ne Spetzboov".

Der öffentliche Kartenvorverkauf ist für kommenden Samstag, 10. September, im Eingangsbereich des Centers am Park geplant. Die "Rut-Wieß"-Vertreter stehen dort von 10 bis 13 Uhr bereit. "Hier heißt es schnell zugreifen und sich eine Karte und einen Platz sichern. Der Preis pro Karte für reservierte Plätze beträgt 15 Euro", sagt Peter-Josef Möhlen. Karten können auch noch nach dem 10. September bestellt und gekauft werden: Dies ist zum einen telefonisch unter 02183 81278 möglich oder via Internet unter "bestellung@rut-wiess.de".

Die "eigentlichen" Karnevalssitzungen Ende Januar, Anfang Februar 2017 sind dagegen schon ausverkauft. Dies gilt durchweg für die vier "Mädchensitzungen" in der Woche vom 31. Januar bis 3. Februar 2017. Noch einige wenige Restkarten sind der KG Rut-Wieß zufolge für die Herrensitzung erhältlich, die unmittelbar nach den Frauensitzungen am 4. Februar kommenden Jahres ihren Lauf nehmen wird.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Kölsche Weihnacht wird hochkarätig besetzt sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.