| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Kreisverkehr am CaP wird saniert

Rommerskirchen: Kreisverkehr am CaP wird saniert
Am Kreisel am CaP muss in der nächsten Woche mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. FOTO: ssc
Rommerskirchen. Die Bauarbeiten sollen binnen drei Tagen erledigt sein; Start am Dienstag.

Einschränkungen werden wohl unvermeidbar sein, doch die Geschäfte im Mariannenpark bzw. Center am Park (CaP) sollen trotzdem durchgängig erreichbar sein, wenn der angrenzende Kreisverkehr in dem Bereich in der kommenden Woche saniert wird. Der Kreisel weist gravierende Asphaltschäden auf. Wegen der Lage inmitten der Einkaufszentren sollen die Bauarbeiten so schnell wie möglich über die Bühne gehen. Als Bauzeit seien lediglich drei Tage veranschlagt worden, teilt die Gemeinde mit.

Zuständig für die Sanierung ist als Straßenbaulastträger nicht Rommerskirchen, sondern der Rhein-Kreis Neuss. Die Arbeiten sollen am Dienstag, 18. Juli, beginnen. Gestartet wird mit Fräsarbeiten am frühen Morgen ab 5 Uhr. Bis 8 Uhr soll dieser erste Abschnitt erledigt sein. In den drei Stunden zwischen 5 und 8 Uhr wird der Kreisverkehr komplett gesperrt sein, berichtet die Gemeinde. Die Verkehrsteilnehmer würden in dieser Zeit großräumig über die Bundesstraße 59 n umgeleitet; Schilder sollen den richtigen Weg weisen. "In der restlichen Zeit werden die beiden Geschäftszentren Center am Park und Mariannenpark mit Einschränkungen für Autofahrer erreichbar sein", schreibt die Gemeinde. Die Bushaltestelle am CaP werde dann aber nicht angefahren. Ersatzhaltestelle: "Rosenweg" an der B 477/Bahnstraße.

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Kreisverkehr am CaP wird saniert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.