| 20.23 Uhr

Rommerskirchen
Kuck wird neuer Diözesanbundesmeister

Rommerskirchen: Kuck wird neuer Diözesanbundesmeister
Ein starkes Team für den neuen Diözesanvorstand (v.l.): Robert Hoppe (Gindorf), Wolfgang Kuck (Oekoven) und Michael Pfankuch (Garzweiler). FOTO: NGZ
Rommerskirchen. Brudermeister Wolfgang Kuck (60) aus Oekoven ist neuer Diözesanbundesmeister. Auf der Vertreterversammlung des Diözesanverbandes Köln in der Schützenhalle in Langenfeld-Richrath wurde der Bundesmeister des Bezirks Nettesheim am vergangenen Wochenende in sein neues Amt gewählt. Anwesend waren Delegierte aus 331 Bruderschaften und 31 Bezirksverbänden. Bundesschützenmeister Heinzgerd Dewis leitete das turnusmäßig anstehende Wahlverfahren.

Kuck löst Emil Vogt (54) aus Leverkusen ab, der für dieses Amt nach 15 Jahren nicht mehr zur Verfügung stand. Mit der Verleihung des Goldenen Sterns, einer der höchsten Auszeichnungen des historischen Schützenbundes, und der Ehrenmitgliedschaft dankte Kuck seinem Vorgänger für dessen hohes gesellschaftliches und kirchliches Engagement für die mehr als 50 000 Schützen, die er über viele Jahre hinweg repräsentiert hatte.

Neu in das Amt des stellvertretenden Diözesanbundesmeisters wählten die Schützen den bisherigen Diözesangeschäftsführer Robert Hoppe. Seit 20 Jahren im geschäftsführenden Vorstand und neuerlich in der Position des Brudermeisters der Sebastianusschützen aus Gindorf aktiv, wurde Hoppe erst vor Wochenfrist auch für weitere fünf Jahre zum Bundesmeister des Bezirksverbandes Grevenbroich gewählt. Zusätzlich zum neuen Amt des stellvertretenden Diözesanbundesmeisters wurde Hoppe anschließend auch mit dem Votum des Diözesanverbandes in das Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften berufen.

Ebenfalls neu in das Amt eines stellvertretenden Diözesanbundesmeisters gewählt wurde der langjährige Bundesmeister aus Düsseldorf-Lierenfeld, Hermann Hegenscheidt.

Die beiden weiteren Stellvertreter, Dietmar Vetterling aus Brühl und Klaus Zinke aus Königswinter wurden in ihren Ämtern ebenso bestätigt wie Diözesanschatzmeister Jürgen Zimmermann aus Köln-Portz. Als Hoppes Nachfolger im Amt des Diözesangeschäftsführers wählten die Delegierten den amtierenden Schützenkönig der Bruderschaft Garzweiler, Michael Pfankuch.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Kuck wird neuer Diözesanbundesmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.