| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Mehr Freiraum für Kinder: Gemeinde plant Aktionstag

Rommerskirchen. Durch die Zunahme der Bebauung und die damit verbundene Verdichtung des Verkehrs haben Kinder auch in Rommerskirchen weniger Möglichkeiten beim selbstständigen Erkunden ihrer häuslichen Umgebung. Bürgermeister Martin Mertens hat dies zum Anlass genommen, einen Antrag auf Förderung des Projekts "Mehr Freiraum für Kinder" für die Gemeinde beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zu stellen. Auftakt soll ein Aktionstag noch in diesem Frühjahr im Neubaugebiet Gillbachstraße/Steinbrink sein. Die Straße wird dann zum Spielort, es sind zahlreiche Aktionen für Kinder geplant. Bürger und Familien können eigene Anregungen und Ideen zur Umsetzung einbringen.

Im vergangenen August hatte die Gemeinde eine Förderzusage für fachliche Unterstützungsleistungen erhalten, die außer Rommerskirchen nur weiteren 19 von 396 Städten und Gemeinden gewährt worden war. Die Projektumsetzung soll nach der Vorstellung des Bürgermeisters Modellcharakter haben und in Zukunft übertragbar sein auf andere Wohnbereiche in der Gemeinde.

"Die Kampagne 'Mehr Freiraum für Kinder' lässt sich mit dem Leitziel einer Kinder- und familienfreundlichen Politik verknüpfen. Mit der Umsetzung des Projektes wollen wir den Leitgedanken der kinder- und familienfreundlichen Gemeinde weiterentwickeln", sagt Mertens.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Mehr Freiraum für Kinder: Gemeinde plant Aktionstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.