| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Neue Nachbarn mit Straßenfest begrüßt

Rommerskirchen. Zugezogene werden in Rommerskirchen mit offenen Armen empfangen - jedenfalls in Evinghoven. Dort hat ein Organisationsteam um Yvonne Schmitz und Christopher Schellen die acht "Neubürgerfamilien" zu einem spontan organisierten Straßenfest eingeladen, an dem sich auch das Artillerie-Corps Evinghoven beteiligte. Denn das Corps, das als Mitglied des Bürgervereins in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, wollte ebenfalls seinen Teil zur Integration der neuen Nachbarn leisten. Unter der Leitung des Zugführers Fabian Barisch seien auch Möglichkeiten, sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen, lebhaft diskutiert worden, berichtet Dieter Assenmacher.

Die Resonanz auf das Straßenfest sei überwältigend gewesen, ergänzte er. Es seien nicht nur die "Neuen", sondern auch die Alteingesessenen der Siedlung um den Dahlien- und Lilienweg gekommen - insgesamt eine 60 Personen starke Gemeinschaft. "Das sollte nicht das letzte Straßenfest gewesen sein", war die einhellige Meinung der Teilnehmer.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Neue Nachbarn mit Straßenfest begrüßt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.