| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Neue Schilder mit Anstel-Silhouette

Rommerskirchen. Nach fast 15 Monaten hat der Seniorenklub der St. Sebastianus-Bruderschaft nun drei Hinweisschilder fertiggestellt. Aufgestellt sind die "Willkommen-Schilder" inzwischen an den Ortseingängen von Anstel aus Richtung Evinghoven und von der B 477 aus sowie an der Wasserburgstraße/Ecke Lindenstraße.

Peter Mahr, Präsident und Seniorenbeauftragter der Bruderschaft, hat die Schilder entworfen, ebenso den Infokasten auf dem im vergangenen Jahr neu gestalteten Dorfplatz. "Mir war es wichtig, dass die vier gezeigten Objekte einen Wiedererkennungswert haben", sagt Peter Mahr. "Und dies ist uns gelungen, indem oben auf jeder Hinweistafel die Silhouette von Anstel zu sehen ist. Sie besteht aus Wasserburg, Ehrenmal, Alter Segensstation und Schützenhalle. Weiterhin ist die Schrift- und Farbgestaltung gleichermaßen zu erkennen", so der Präsident. Ein großes Dankeschön gebührt nach Mahrs Worten Herbert Schmitz, der für die Metallarbeiten zuständig war. "Alle Teile sind aus Edelmetall und garantieren eine lange Lebensdauer", erzählt Schmitz.

"Die Silhouetten habe ich nicht anfertigen können, die sind von einer Kölner Firma mit Laserstrahl ausgebrannt worden", sagt er. Möglich geworden ist dieses Projekt des Senioren-Klubs letztendlich auch durch die großzügige Zuweisung der letzten Bezirkskonferenz der Gemeinde.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Neue Schilder mit Anstel-Silhouette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.