| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Partnerschaft mit Karstädt seit 25 Jahren

Rommerskirchen. Ende September reist die Partnergemeinde Karstädt mit einer großen Abordnung an.

Vom 24. bis 26. September wird die 25-Jahr-Feier der Gemeindepartnerschaft zwischen Rommerskirchen und Karstädt in Brandenburg gefeiert. Darauf haben sich Bürgermeister Martin Mertens und sein Karstädter Amtskollege Udo Staeck jetzt in Karstädt verständigt. Mertens war an der Spitze einer fünfköpfigen Delegation an die Prignitz gereist, erstmals in seiner Funktion als Rathauschef.

Zuletzt war er anlässlich der 20-Jahrfeier 2011 in Karstädt. Die Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen war am 3. Oktober 1991, dem ersten Tag der deutschen Einheit, besiegelt worden. Ende September wollen die Karstädter mit einer größeren Delegation nach Rommerskirchen kommen. Die Jubiläumsfeier wird mit dem Rommerskirchener Erntedankzug verbunden.

Der ist eine direkte Konsequenz aus den Feierlichkeiten vor fünf Jahren. Initiiert hatte ihn 2012 die evangelische Gemeinde, deren Pfarrer Thomas Spitzer sich bei dem Besuch in Karstädt sehr von dem dortigen Brauchtum beeindruckt gezeigt hatte. Bei den Erntedankzügen waren regelmäßig Gäste aus Karstädt dabei. Doreen Lüdemann war 2014 sogar die erste Rommerskirchener Erntekönigin. In Karstädt hat die Vorbereitung für die 571 Kilometer lange Tour begonnen. Federführend in der dortigen Verwaltung ist Hauptamtsleiterin Beatrice von Lentzke, die im hiesigen Rathaus keine Unbekannte ist: In den 1990-er Jahren hat die Karstädterin dort einen Teil ihrer Ausbildung absolviert.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Partnerschaft mit Karstädt seit 25 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.