| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Pfarrer Maik Schirpenbach startet seine Antrittsbesuche am Gillbach

Rommerskirchen: Pfarrer Maik Schirpenbach startet seine Antrittsbesuche am Gillbach
Pfarrer Maik Schirpenbach (rechts) war jetzt erstmals in der Pfarrgemeinde St. Martinus zu Gast. FOTO: Schlömer
Rommerskirchen. In der Pfarrgemeinde St. Martinus startete jetzt der neue leitende Pfarrer Maik Schirpenbach seine Antrittsbesuche in den fünf Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Rommerskirchen/Gilbach. Vom Martinusrat, dem Familienmesskreis, dem Kirchenvorstand, der Frauengemeinschaft, den Schützen und Messdienern, dem Pfarrcäcilienchor sowie den Turmbläsern von St.Martinus waren alle Gruppierungen der Gemeinde präsent, um mit Maik Schirpenbach die erste heilige Messe zu feiern.

Frank Heinen, der Vorsitzende des Martinusrats, hieß den Nachfolger von Franz Josef Freericks willkommen und zeigte sich "zuerst auch erschrocken, als sich alle plötzlich ins Zeug legten, um diesen Gottesdienst so besonders wie möglich zu gestalten." Matthias Schlömer, Mitglied im Nettesheimer Kirchenvorstand und stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstand der Pfarreiengemeinschgaft war nicht der einzige, der "eine unglaublich beeindruckende und bunte Einführungsmesse" erlebt hatte.

Aus der Sicht von Frank Heinen markierte "dieser Gottesdienst das Ende der ungewissheit und den Beginn einer neuen Zeit, von der viele Vieles erwarten." Maik Schirpenbach, dessen Sitz in Grevenbroich ist, wird seine Besuche in Rommerskirchen in den kommenden Wochen fortsetzen. Gestern war er im Rathaus zu Gast.

Der gesamten Pfarreiengemeinschaft vorstellen wird sich der Geistliche am 1. Januar 2018 beim Neujahrsempfang der katholischen Kirche am Gillbach. Stattfinden wird der diesmal in Oekoven, wo in St. Briktius zunächst die Neujahrsmesse gefeiert wird.

(S.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Pfarrer Maik Schirpenbach startet seine Antrittsbesuche am Gillbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.