| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Rathaus-Mitarbeiter können sich heute typisieren lassen

Rommerskirchen. Im Juni 2017 hat die private Initiative "Echte Helden kämpfen mit Stäbchen" in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eine Typisierungsaktion zugunsten der neunjährigen Annika ermöglicht, die an Leukämie erkrankt ist. Damals haben sich 524 Bürger typisieren lassen. Nachdem sich der Zustand der kleinen Annika wieder verschlechtert hat, hat sich nun der Verein "Siri4Roki" gegründet. Im Fokus steht momentan die weitere Suche nach einem passenden Stammzellenspender. Perspektivisch will der Verein erkrankte und bedürftige Kinder unterstützen. Sowohl die Gemeindeverwaltung als auch örtliche Unternehmerunterstützen den Verein "Siri4Roki" bei der Suche nach einem Stammzellspender. So besteht nun auch die Möglichkeit, ein Typisierungsset in der Podologiepraxis von Nicole Ganse an der Bahnstraße 74 zu erhalten.

Die Gemeindeverwaltung bietet ihren Mitarbeitern im Rahmen der heutigen Personalversammlung die Möglichkeit der Typisierung an. "Unser Kampf gegen den Blutkrebs und für die Genesung der kleinen Annika geht weiter. Hier ist erneut das Engagement der Rommerskirchener gefragt. Wer bisher noch nicht in der Datenbank der DKMS erfasst ist, sollte die Gelegenheit nutzen und sich typisieren lassen, denn gemeinsam können wir Leben retten", sagt Bürgermeister Martin Mertens.

(S.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Rathaus-Mitarbeiter können sich heute typisieren lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.