| 18.15 Uhr

Rommerskirchen
Raub: Supermarkt setzt 10 000 Euro Belohnung aus

Rommerskirchen: Raub: Supermarkt setzt 10 000 Euro Belohnung aus
So soll der Räuber nach Zeugenangaben aussehen. FOTO: Polizei
Rommerskirchen. Nach dem Überfall auf die Angestellte eines Supermarktes, bei dem ein Unbekannter am 13. April gegen 10.30 Uhr an der Bahnstraße Geschäftseinnahmen erbeutete, fahndet die Polizei jetzt mit einem Bild nach dem Täter. Es ist nach Zeugenangaben angefertigt worden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 15 bis 20 Jahre alt, ungefähr 1,60 bis 1,65 Meter groß. Er hatte kurze, hellblonde Haare, weiche Gesichtszüge und eine schlanke, zierliche Statur. Der Räuber hatte mit einer Schusswaffe gedroht. Anschließend flüchtete er mit der in einem dunkelblauen Stoffbeutel verstauten Beute zu Fuß über die Bahnstraße in die Bielegasse.

Der Mann trug ein auffallend hellblaues Sweatshirt mit einer großen weißen Aufschrift und eine Jeans. Die Leitung des Supermarktes hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro ausgelobt. Hinweise: 02131 300-0.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Raub: Supermarkt setzt 10 000 Euro Belohnung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.