| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Schnelles Internet für 4700 Haushalte und 200 Firmen

Rommerskirchen. Es war teilweise ein hartes Ringen, doch die Verhandlungen der Gemeinde mit den Netzbetreibern für schnelles Internet in Rommerskirchen haben sich gelohnt. So sieht es jedenfalls Bürgermeister Martin Mertens, der gerade Zwischenbilanz gezogen hat. "Wenn alle Ausbauarbeiten Anfang 2017 abgeschlossen sind, wird Rommerskirchen die Kommune mit der besten Breitbandversorgung im gesamten Rhein-Kreis Neuss sein", sagt Mertens stolz.

Im Zuge der Kooperation der Telekommunikationsunternehmen NetCologne und innogy wurden die neun Ortsteile Rommerskirchen-Zentrum, Vanikum, Sinsteden, Nettesheim, Butzheim, Frixheim, Anstel, Eckum und Gill für schnelle Internetverbindungen vorbereitet. Nach Angaben der Gemeinde können 4700 Privathaushalte und 200 Firmen ab sofort über das Angebot von NetCologne Surfgeschwindigkeiten mit bis zu 100 Mbit/s erreichen. Dafür habe die 100-prozentige innogy-Tochter Westnetz circa 13 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt und 20 neue NetCologne-Technikgehäuse am Straßenrand in den Wohngebieten aufgestellt.

Da die Deutsche Glasfaser zudem Ausbaupläne für Rommerskirchens Süden vorgelegt habe, könnten die Bürger aus den ehemals zum Teil unterversorgten Gebieten nun zwischen mehreren Anbietern und Technologien wählen, resümiert Wirtschaftsförderin Bele Hoppe. Auch die Telekom will einsteigen.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Schnelles Internet für 4700 Haushalte und 200 Firmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.