| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Schützenhaus Frixheim braucht neue Fliesen und Möbel

Rommerskirchen. Aus eigenen Mitteln könnte die Bruderschaft ungeachtet einer Erhöhung der Beiträge das Projekt kaum finanzieren.

2017 kann das Schützenhaus am Kirchweg sein 25-Jahr-Jubiläum feiern. Seit seiner Errichtung ist es so etwas wie das gemeinsame Wohnzimmer des Dorfs geworden. Dies bedeutet zugleich, dass eigentlich permanent Arbeit anfällt, um die gute Stube in Schuss zu halten. "Dringender Erneuerungsbedarf" besteht nach den Worten von Präsident Matthias Schlömer bei den Fliesen.

Bei der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung der St. Sebastianus-Bruderschaft bestand Konsens, dass "dies allein nicht zu schaffen ist", so Schlömer. Im Januar haben die Schützen wie in jedem Jahr erst einmal mit der Grundreinigung begonnen. Aus der Sicht von Matthias Schlömer bedarf es zur Finanzierung des Hallenbetriebs auch weiterhin der einen oder anderen Veranstaltung. Die Bezirkskonferenz bewilligte den St. Sebastianus-Schützen Ende 2015 einen Zuschuss in Höhe von knapp 400 Euro für die Anschaffung neuen Mobilars.

Für die Vermietung der Schützenhalle zeichnet seit Jahresbeginn Schlömers Stellvertreterin Caroline Kahm verantwortlich. Als "Hausmeister-Ehepaar" haben sich Walter und Annemie Klus in den vergangenen Jahren große Verdienste um die Bruderschaft erworben, für die sie jetzt gebührend gewürdigt wurden. Mit gut 50 Aktiven war das Treffen deutlich besser besucht als die vorangegangenen Versammlungen. Mit von der Partie war auch Schützenkönig Wilfried Müller.

"Human" ist nach Matthias Schlömers Worten die geplante Erhöhung der Mitgliederbeiträge ausgefallen. Statt 45 Euro muss ein Schütze nun im Jahr 60 Euro berappen. Auch die Termine 2016 spielten bei der Zusammenkunft eine große Rolle. Am 1. Mai feiern die Sebastianer wieder das Dorffest. Das ist neben dem am ersten Juli-Wochenende auf dem Programm stehenden Schützenfest stets der Höhepunkt des Jahres.

Die Jungschützen der Bruderschaft wollen in diesem Jahr eine gemeinsame Veranstaltung mit den Namensvettern aus Nettesheim-Butzheim, und Anstel organisieren.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Schützenhaus Frixheim braucht neue Fliesen und Möbel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.