| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Seit 40 Jahren für die Kinder im Einsatz

Rommerskirchen: Seit 40 Jahren für die Kinder im Einsatz
Für Ilse Schmitz gab es einen Blumenstrauß von Willi Hermanns und ein Kunstwerk von "ihren" Kindern. FOTO: D. Staniek
Rommerskirchen. Ilse Schmitz arbeitet seit 40 Jahren als Erzieherin, seit 26 Jahren in der Kita St. Briktius in Oekoven.

Damit hatte Ilse Schmitz so gar nicht gerechnet: Gestern wurde sie sowohl von "ihren" Kindern als auch von Willi Hermanns, dem stellvertretenden Mitglied des örtlichen Kirchenvorstands, überrascht - und das mit Blumen, einem Scheck sowie einem Kunstwerk der Kinder. Denn Ilse Schmitz ist seit 40 Jahren Erzieherin, davon allein 26 Jahre in der Oekovener Einrichtung St. Briktius.

Auch nach so vielen Jahren liebt sie die Arbeit mit den Kindern sehr und hat nie Langeweile, denn: "Jedes Kind ist anders", sagt sie. Ihr ist es wichtig, dass sich die Kindern wohl fühlen, dass sie Vertrauen zu den Erziehern haben. "Dass sie vor allem Spaß am Spielen haben sollen, wird heute von einigen Eltern leider vergessen. Selbst die Kleinen stehen oft schon unter einem gewissen Leistungsdruck", sagt die 62-Jährige. Dabei sei es wichtig zu akzeptieren, dass sie auch einfach mal keine Lust hätten und in Ruhe gelassen werden wollen.

Ihre erste Anstellung hatte Ilse Schmitz, die in Evinghoven lebt, ab 1974 im Kindergarten St. Paulus in Weckhoven. Von da aus ging es für die engagierte Erzieherin in eine Einrichtung der Caritas an der Bockholtstraße im Neusser Norden. Dort war sie auch einige Jahre Leiterin. Schließlich wechselte Schmitz nach Dormagen in den katholischen Kindergarten Maria vom Frieden, bevor sie 1991 nach Oekoven kam. 23 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren sind es dort, die auch ihr anvertraut sind und die ihr alle einen bunten Händeabdruck auf Papier anlässlich ihres Dienstjubiläums hinterlassen haben. Und auch wenn Ilse Schmitz jeden Tag gern in die Kita geht, denkt sie daran, in ein oder zwei Jahren aufzuhören. Denn eins liebt sie auch: das Reisen. Und das möchte sie mit ihrem Mann noch einige Jahre genießen. Doch eins weiß sie jetzt schon: Die Kinder, ihre Fragen und Ideen werden ihr auf jeden Fall fehlen.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Seit 40 Jahren für die Kinder im Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.