| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Seltene Auszeichnung für Schützen

Rommerskirchen: Seltene Auszeichnung für Schützen
Bezirkspräses Peter Mario Werner, Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck, Anno-Santo-Kreuz-Träger Frank Topp und Brudermeister Lothar Gross (v.l.). FOTO: C. Kuck
Rommerskirchen. Anno-Santo-Kreuz an die Oekovener St.-Sebastianus-Bruderschaft verliehen.

Eine besonders seltene Auszeichnung hat jetzt die St.-Sebastianus-Bruderschaft Oekoven von 1925 erhalten: Im Rahmen der Krönungsmesse zum Schützenfest verlieh Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck das Anno-Santo-Kreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) an die Bruderschaft.

Brudermeister Lothar Gross nahm die Urkunde entgegen. Träger des Anno-Santo-Kreuzes ist Frank Topp, der im vergangenen Jahr an einer Romwallfahrt teilgenommen hatte.

Verliehen werden kann das Anno-Santo-Kreuz laut der Statuten des BHDS in jedem Heiligen Jahr einmal an eine Bruderschaft oder einen Bezirksverband, der an einer vom BHDS organisierten oder bestätigten Romfahrt teilgenommen hat. "Das Kreuz wird in der Regel vom jeweils ältesten Teilnehmer einer Romfahrt getragen", heißt es weiter. Es bleibt Eigentum der Bruderschaft. Diese "befindet gegebenenfalls über die weitere Verwendung des Kreuzes", so die Regelung des BHDS.

Papst Franziskus hatte den Zeitraum vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016 zu einem außerplanmäßigen "Heiligen Jahr der Barmherzigkeit" ausgerufen. Im Jahr 1300 führte Papst Bonifatius VIII. das Heilige Jahr ein, das ursprünglich alle 100 Jahre stattfinden sollte. 1475 wurde dann jedoch ein Rhythmus von 25 Jahren festgelegt, um es jeder Generation zu ermöglichen, wenigsten einmal ein Heiliges Jahr erleben zu können.

Bei der Verleihung des Anno-Santo-Kreuzes in der Pfarrkirche St. Briktius gratulierte Wolfgang Kuck seiner Heimatbruderschaft besonders herzlich zu diesem außergewöhnlichen Ereignis. Er bedankte sich ausdrücklich für den würdigen Rahmen und gratulierte auch dem frisch gekrönten und vermählten Königspaar Thorsten und Elke Kautz.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Seltene Auszeichnung für Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.