| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
"Singende Männer" aus Vanikum feiern nach Kölner Motto

Rommerskirchen. Mit dem schon vor Jahren anvisierten "Umzug" in den Kölner Gürzenich hat es noch nicht geklappt, stattdessen bediente sich der Männergesangverein Vanikum für die zwölfte Auflage seines Rheinisch-Karnevalistischen Abends aber immerhin des Sessionsmottos der Domstadt. "Mer stelle alles op der Kopp" hieß es jetzt im Schützenhaus an der Hauptstraße, wohin die Vanikumer Sänger um ihren Vorsitzenden Manfred Domröse erneut zu einem fröhlichen Aufgalopp für die tollen Tage in Rommerskirchen geladen hatten.

Ein Stelldichein gaben sich bei dieser Veranstaltung zur Freude von Gastgebern und Besuchern auch die gekrönten Häupter des Rommerskirchener Karnevals. Prinz Simon I. (Simon Leven) und Prinzessin Alicia I. (Alicia Schwantes) waren nebst Gefolge ebenso dabei wie das Ansteler Dreigestirn. Prinz Winfried Böhm, Bauer Bernd Böhm und Jungfrau "Daniela" (Daniel Klausing) hatten wie all ihre Vorgänger naturgemäß das weitaus längere Stehvermögen. Burgritter-Chef Jörg Sauer wartete mit den "Fastelovendsfierern" und dem "Bickendorfer Büdche" auf.

"Kurz, aber knackig" sei die bisherige Session gewesen, resümierte Jörg Sauer. Die Burgritter haben über den Rhein-Kreis Neuss hinaus aktiv sogar in Recklinghausen karnevalistische Entwicklungshilfe geleistet. "Wir haben es geschafft, allen befreundeten Vereinen einen Besuch abzustatten", bilanzierte der Burgritter-Chef nicht ohne ein wenig Stolz.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: "Singende Männer" aus Vanikum feiern nach Kölner Motto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.