| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Terminkalender für die Gillbach-Jecken

Rommerskirchen. Am Karnevals-Wochenende wird dem närrisch gestimmten Publikum wieder einiges geboten. Federführend sind die beiden Karnevalsgesellschaften Rut-Wieß und Burgritter, aber auch die Schützen sind außer Rand und Band. Von Sebastian Meurer

Die Tour durch Zelte und Säle neigt sich dem Ende zu, auch die Rommerskirchener Jecken warten bereits ungeduldig auf den Ausbruch der tollen Tage. Die beginnen kommenden Donnerstag mit dem traditionellen Rathaussturm an Weiberfastnacht. Pünktlich um 11.11 Uhr werden dann die Karnevalsgesellschaft Rut-Wieß Rommerskirchen und die Ansteler Burgritter die Macht im Rathaus übernehmen. Prinz Oliver I. (Oliver Blasy) und Prinzessin Eva I. (Eva Petermann) werden dann ebenso mit einem Rathausschlüssel ausgestattet wie das Burgritter-Dreigestirn mit Prinz Ralph I. (Ralph Konitzer), Jungfrau Svenja (Sven Konitzer) und Bauer Michael (Michael Willmann). Den geistlichen Segen hierfür können sich die Jecken bereits zuvor bei der "Kölschen Mess" mit Pfarrer Meik Schirpenbach in St. Peter abholen.

Nach der Übernahme der Macht kann diese durch intensives Feiern gefestigt werden: Bis zur Mittagszeit im Rathaus, dann bis in den späten Abend hinein im Zelt von Rewe-Chef Franz-Günther Herbel auf dem Parkplatz des Center am Park. Im Frixheimer Schützenhaus startet an Weiberfastnacht die traditionelle Schützenparty um 14 Uhr. Für Stimmung sorgen die "Dometje Trööts". Das Ansteler Dreigestirn samt Gefolge macht dabei ebenso seine Aufwartung wie das Rommerskirchener Kinderprinzenpaar. Mit dabei sind auch die "Höppe Dötzjer" aus Evinghoven. Kommenden Freitag, 9. Februar, steigt ab 19 Uhr in der Schützenhalle an der Lindenstraße wieder die Karnevalsparty der Schützenjugend in der Ansteler St. Sebastianus-Bruderschaft. Kommenden Samstag, 10. Februar, ist die Festhalle an der Rathausstraße in Widdeshoven ab 20 Uhr wieder Schauplatz eines Preis-/Kostümballs, bei dem die originellsten Verkleidungen wieder prämiert werden. Veranstalter ist der Schützenverein Widdeshoven-Hoeningen. Auch in Rommerskirchen sind die Schützen zugleich Karnevalisten: So lädt der Bürgerverein gleichfalls am Samstag ab 20 Uhr zu seinem Preis-/Kostümball ins Festzelt neben der Feuerwehr. Über 40 Gruppen werden am Karnevalssonntag, 11. Februar, im Zug der KG Rut-Wieß mitmarschieren, wie deren Präsident Jürgen Lorenz sagt, der erstmals gemeinsam mit Michael Leven als Zugführer fungiert. Die Jecken sammeln sich ab 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Eckum, der Zug startet um 14.11 Uhr. Anschließend lädt der Bürgerverein zur Karnevalssause ins Zelt. In Anstel beginnt am Rosenmontag, 12. Februar, der Zug um 11.11 Uhr. Seit Jahren können die Burgritter auf mehr als 20 Gruppen bauen. Neben dem Dreigestirn wird auch das Rut-Wieß-Kinderprinzenpaar mit von der Partie sein. "Die beiden Kleinen kommen hervorragend an", sagt Jürgen Lorenz, der letztmals als Prinzenführer agiert. Auf gut 45 Auftritte wird es das Kinderprinzenpaar bis Aschermittwoch gebracht haben. "Gefühlte 75", de facto etwa 55 hat derzeit schon das Dreigestirn aus Anstel hinter sich, wie Burgritter-Chef Jörg Sauer verrät. Heute steht eine weitere Bewährungsprobe im Kölner Maritim-Hotel bevor.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Terminkalender für die Gillbach-Jecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.