| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
"Töchter Düsseldorfs" in Rommerskirchen

Rommerskirchen: "Töchter Düsseldorfs" in Rommerskirchen
Die "Töchter Düsseldorfs" waren schon Vorband von Heino. FOTO: SALZBURG
Rommerskirchen. Die Mädchenband aus Düsseldorf setzte den Schlusspunkt unter den Frixheimer Sommer.

Das Finale beim Frixheimer Sommer bestritten diesmal die "Töchter Düsseldorfs". Nachdem die Premiere vor einem Jahr wetterbedingt in der Kreuzkirche selbst stattfand, konnte das Ensemble diesmal auf der Bühne im Pfarrgarten loslegen und überzeugte auch hier sein Publikum nicht minder.

Bei sonnigem, aber nicht zu heißem Wetter war der Garten bei der letzten "Wiesnzeit" dieses Jahres noch einmal bestens gefüllt. Unter den Gästen konnte Pfarrer Thomas Spitzer erstmals auch den grünen Landratskandidaten Hans Christian Markert begrüßen, der sich vom Ambiente ebenso angetan zeigte wie von der Vorstellung der zwischen zwölf und 20 Jahre alten Musikerinnen. Sängerin Maria Hornemann, die Saxofonistinnen Vera Michalk, Malou Thienel, Kontrabassistin Anna Schmidt und Schlagzeugerin Carolina Hanko sowie Neele Steiner und Julia Schulz (Piano und Keyboard) präsentierten dem Publikum Auszüge aus ihrem überaus breitgefächerten Repertoire. Caro Emerald war rein zahlenmäßig mit den meisten Songs vertreten, ohne jedoch das abwechslungsreiche Programm zu dominieren. Dessen Spannbreite reichte von George Gershwin über Ray Charles und Ella Henderson bis Amy Winehouse und Taylor Swift, wobei auch Raum für Lenas Eurovisions-Siegerhit "Satellite" blieb. Vor gut fünfeinhalb Jahren hat die Musikerin und Musikpädagogin Cornelia Hornemann die Mädchenband als ein festes Ensemble mit Auftrittsgarantie für die einzelnen Mitspielerinnen gegründet. Bis zu 15 Auftritte absolvieren die "Töchter Düsseldorfs" jährlich, worunter in den vergangenen Jahren etliche "Knüller" waren. Stammgäste sind sie alljährlich beim Weltkindertag auf der Unicef-Bühne am Düsseldorfer Rheinufer, und auch bei der Funkausstellung in Berlin ist die Mädchenband bereits zwei Mal aufgetreten.

Unvergessen schließlich bleibt ihnen die zentrale Veranstaltung zur 725-Jahr-Feier Düsseldorfs 2013: Da traten sie als Vorgruppe von Altmeister Heino auf.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: "Töchter Düsseldorfs" in Rommerskirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.