| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Trompeter Kumpan auf Max Gregers Spuren

Rommerskirchen. Über 500 Besucher kamen zum Konzert des Tschechen mit seinen 13 Musikern in die Schützenhalle.

Auch noch so ambitionierte Amateurmusiker kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus: Vier Stunden lang sorgten der international bekannte Trompeter Vlado Kumpan und seine 13 Musikanten für Hochstimmung in der Schützenhalle. Da, wo manchem Hobby-Trompeter längst die Puste ausgegangen und die Lippen angeschwollen wären, drehten die aus Tschechien angereisten Musiker erst so richtig auf. Zur Begeisterung des Publikums, das Kumpan und seine Mitstreiter erst nach vielen Zugaben entlassen wollte.

Schirmherr Christoph Scheibling, Oberstleutnant und Chef des Bundeswehr-Musikkorps, zeigte sich ebenso begeistert wie Markus Quodt, Chef des nach ihm benannten Orchesters und TV-erfahrener "Kapellmeister". "Exzellente Musik, professionell dargeboten, Super-Stimmung", lautete Quodts Urteil. Mehr als 500 Besucher hatten sich in der Schützenhalle eingefunden - so viele wie noch nie, wenn man einmal von den einstigen Halloween-Partys absieht. Mit Polka, Walzer, Swing und Pop begeisterten die Musiker das Publikum ebenso wie mit klassischer Blasmusik.

In Deutschland trug Trompeter-Legende Max Greger zum Durchbruch von Vlado Kumpan bei, nachdem er via Rundfunk auf das ungewöhnliche Talent des ihm bis dahin unbekannten Musikers aufmerksam geworden war. Markus Rösgen vom Tambourkorps "In Treue fest" hat Kumpan und seine Musikanten vor anderthalb Jahren bei einem Festival in Kempten im Allgäu kennengelernt. Rösgens Frage, ob er auch in einem kleinen Dorf spielen würde, bejahte Vlado Kumpan spontan, und so nahmen die Dinge ihren Lauf. "Wir hätten noch 100 Karten mehr verkaufen können", meinte Markus Rösgen, der mit Herbert Schmitz, Ralf Weckopp und Conferencier Heijo Küttelwesch die Organisation des Konzerts übernommen hatte. Ein Extra-Lob von Scheibling gab es für die zwei Euro, die von jeder Karte dem Kindergarten "Abenteuerland" zugute kommen sollen - für Instrumente zur musikalische Früherziehung.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Trompeter Kumpan auf Max Gregers Spuren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.