| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Wohnungsbaugesellschaft ist attraktiv

Rommerskirchen: Wohnungsbaugesellschaft ist attraktiv
So könnte die Mobilstation aussehen, die die Wohnungsbaugesellschaft bauen könnte. FOTO: Berger Architekten
Rommerskirchen. Dritte Kommune interessiert sich für kreisübergreifendes Projekt mit Rommerskirchen und Bedburg. Von Bernd Rosenbaum

Dass Rommerskirchen und Bedburg gemeinsam eine eigene Wohnungsbaugesellschaft auf die Beine stellen wollen, hatten deren Bürgermeister Martin Mertens und Sascha Solbach (beide SPD) Anfang dieses Jahres erstmals bekannt gegeben. Seither fanden verschiedene Gespräche und Workshops statt, um dieses interkommunale und kreisübergreifende Unternehmen ins Leben rufen zu können. Jetzt verriet Mertens, dass sich eine weitere Kommune für die Idee interessiert, über eine öffentlich-rechtliche Institution bezahlbaren und öffentlich geförderten Wohnraum zu schaffen. "Wir sind in Gesprächen mit einer Stadt aus dem Rhein-Erft-Kreis", sagte Mertens. Den Namen wollte er noch nicht verraten, da die Pläne noch nicht in trockenen Tüchern seien.

"Das wäre für uns eine tolle Sache, wenn wir daraus eine Dreierkiste machen könnten", zeigte sich Bedburgs Bürgermeister Sascha Solbach auf Anfrage erfreut. Je mehr Partner dabei seien, desto schneller könne das interkommunale Unternehmen wirtschaftlich arbeiten. Solbach und Mertens sind sich einig darin, dass es in ihren Kommunen dringenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum für Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen gibt. Eine jüngst vom Rhein-Kreis in Auftrag gegebene Wohnungsbedarfsanalyse kommt zu dem Schluss, dass die Bevölkerung von Rommerskirchen (ebenso wie Neuss und Meerbusch) bis 2030 um mehr als fünf Prozent wachsen wird. Das InWIS sagt für diesen Zeitraum zusätzlichen Bedarf an öffentlich gefördertem Wohnraum von 170 Wohneinheiten voraus. Eines der ersten Projekte für die geplante interkommunale Wohnungsbaugesellschaft könnte die Mobilitätsstation mit angeschlossenen Mietwohnungen am Bahnhof sein.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Wohnungsbaugesellschaft ist attraktiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.