Solingen

Zentrum für verfolgte Künste ist da, lebt aber noch nicht

26 280: Die Zahl hört sich unspektakulär an. Es könnte sich um ein Jahreseinkommen handeln, eine Telefon- oder Katalognummer. Tatsächlich stehen diese fünf Ziffern für eines der wahrscheinlich wichtigsten Projekte zur Aufarbeiten von Nazi-Zeit speziell und Diktaturen allgemein. Es geht um das Zentrum für verfolgte Künste, dass im Februar an den Start gegangen ist. 26 280 ist die nun eingetragene Handelsregisternummer. Von Jan Crummenerlmehr

Bilderserien aus Solingen