| 00.00 Uhr

Solingen
16 Teilnehmer schaffen es in 120 Stunden zum Trainerschein

Solingen. Franziska von Rappard freut sich und strahlt. Gerade hat sie ihre Prüfung zum "Übungsleiter C" bestanden und darf nun offiziell als Trainerin im Breitensportbereich Kurse leiten. Die Übungsleiter-Lizenz erlaubt ihr, beim TSV Aufderhöhe Kurse im Kinderturnen zu leiten. Sie ist eine von insgesamt 16 Absolventen des aktuellen Übungsleiter-C-Lehrgangs des Landessportbundes, die am Samstag in der Turnhalle Liebigstraße ihre Prüfungen ablegten. Von Benjamin Dresen

Die Lehrgangsleiter Achim Böhm und Bernd Strohmeyer unterrichteten die Teilnehmer an acht Wochenenden 120 Stunden lang in Theorie und Praxis im Breitensport für Kinder und Erwachsene. Dabei stand der Gesundheitsaspekt im Mittelpunkt, wie Achim Böhm betont, und nicht der Leistungsgedanke. Er nennt ein Beispiel: "Wie kann ich Mannschaftsspiele so abändern, dass jeder daran teilnehmen kann, auch wenn er motorisch nicht so fit ist?"

Ein solcher Kurs ist die Basis für jede Trainertätigkeit, unabhängig von der Sportart. Darauf aufbauend ist später eine Spezialisierung möglich. So waren unter den 18- bis 65-jährigen Lehrgangsteilnehmern unter anderem Seniorensport, Mutter-Kind-Turnen, Tennis, Karate, Handball und Gymnastik-Tanz vertreten. Alle nehmen teil mit dem Ziel, in ihren Vereinen Kurse zu leiten.

Der Lehrgang endet mit einer dreigeteilten Prüfung: Eine Übungsstunde muss schriftlich ausgearbeitet, praktisch durchgeführt und im Gespräch mit einem Lehrgangsleiter nachbereitet werden.

Franziska von Rappard hatte für ihre Prüfung verschiedene Stationen mit Ballübungen vorbereitet: Sechs Kinder mussten etwa mit dem Basketball durch einen Slalomparcours dribbeln, von verschieden hohen Stufen auf den Korb werfen oder einen Tischtennisball in ein Ziel schlagen.

"Die Kinder suchen sich die Station aus, die ihnen Spaß macht. Es ging nicht darum, alle Stationen zu durchlaufen", betont sie. Der Spaß an der Bewegung stehe klar im Vordergrund. Teil der Übungsstunde war auch der gemeinsame Auf- und Abbau der Sportgeräte, was den Teamgedanken stärkt. Mit den Prüfungen am Samstag ist der Kurs aber noch nicht beendet. Den Abschluss bildet die gemeinsame Planung und Durchführung des Spielfestes von Sparkasse und Stadtsportbund am 14. Juni am Weyersberg.

In der Vergangenheit nahmen bei gutem Wetter bis zu 8000 Kinder an dieser sportlichen Veranstaltung teil, so Achim Böhm. Zudem werden die Lehrgangsteilnehmer als Zeichen der besonderen Wertschätzung auf der Bühne geehrt.

Der inhaltliche Schwerpunkt des Spielfests liegt in diesem Jahr auf Spielen zur Verbesserung der "Auge-Hand-Koordination", wie Lehrgangsleiter Achim Böhm erklärt. Aus Anlass des 175-jährigen Bestehens der Stadt-Sparkasse kommt auch ein besonderer Gast zu Besuch: die Maus des WDR-Fernsehens.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: 16 Teilnehmer schaffen es in 120 Stunden zum Trainerschein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.