| 00.00 Uhr

Solingen
25 bunte Torten zum 25. Geburtstag

Solingen: 25 bunte Torten zum 25. Geburtstag
Ein imposantes Bild: Schüler der FALS überreichten bei der Feierstunde kunstvoll gebastelte Torten. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Mit einem Festakt und einem Sommerfest feierte die Friedrich-Albert-Lange-Schule ihr Jubiläum. Von Sandra Grünwald

Es war im Jahr 1990, als die Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) gegründet wurde - unter schwierigen Umständen, wie sich Sylvia Löhrmann erinnerte. Sie hatte damals noch als Lokalpolitikerin "dabei geholfen, die Gründung durchzufechten". Deshalb war der jetzige Bildungsministerin des Landes NRW eine besondere Freude, zum 25. Geburtstag der Gesamtschule eine Rede zu halten.

"Jedes Kind ist ein Unikat, und jede Schule ist ein Unikat", betonte Sylvia Löhrmann im vollbesetzten Pädagogischen Zentrum. Die FALS stelle den Schüler in den Mittelpunkt und habe im Hinterkopf, dass nicht das Kind an die Schule, sondern die Schule den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden müsse. "Diese Schule hat bewiesen, dass sich Hochleistungssport und schulische Bildung miteinander vereinbaren lassen", sagte die Ministerin.

Darauf verwies auch Oberbürgermeister Norbert Feith: "Inzwischen stehen die ersten Sportschüler vor dem Abitur." Hatte die FALS 1990 noch vier-zügig begonnen, wurde sie im Lauf der Jahre ausgebaut und erweitert. Inzwischen werden rund 1500 Schüler unterrichtet. Ein Anbau kam dazu, ebenso ein Nebengebäude und eine zweite Leistungssporthalle, denn die FALS ist seit acht Jahren eine NRW-Sportschule.

Neben dem Sport wird auch Wert auf Kunst und Kultur gelegt. Das bewies der preisgekrönte Schulchor "Voices" während des festlichen Empfangs mehrmals. Und das zeigen auch die Walder Theatertage, "die längst zu Bergischen Theatertagen geworden sind", wie Feith feststellte, und die ohne die FALS nicht zu denken wären. Doch bei diesem Jubiläum "geht es nicht um einen selbstgefälligen Rückblick", wie Klaus Blasberg vom "Sprecherrat der Solinger Schulleiterinnen und Schulleiter" in seiner mit viel trockenem Humor gewürzten Rede betonte. "Sondern darum, was nötig ist, um sich weiter steigern zu können." Das sei vor allen Dingen die Eigenständigkeit der Schule, um weiter innovative Schritte zu beschreiten. "Bildung von der Stange ist ein unpassendes Konzept", so Blasberg.

Dass die Friedrich-Albert-Lange-Schule ihr eigenes pädagogisches Konzept hat, zeigt auch ihr Umgang mit der Inklusion. "Hier haben Kinder mit Handicap und Hochbegabte ihren Platz", sagte Norbert Feith. Schulleiter Peter Wirtz, der mit dem Geburtstag der Schule auch sein eigenes Jubiläum als Schulleiter feierte, betonte: "Das schönste Amt in der Stadt ist es, der Leiter dieser Schule zu sein." Besonders, wenn die Schüler mit 25 bunten und kunstvoll selbstgebastelten Torten gratulieren.

Da zeigt sich, dass die Feststellung von Sylvia Löhrmann "Talente gedeihen besser in einer Atmosphäre der Herzlichkeit" nicht nur für Schüler gilt. Im Anschluss an die Feierstunde wurde der Geburtstag mit einem kulturbunten "bergischen" Sommerfest gefeiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: 25 bunte Torten zum 25. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.