| 00.00 Uhr

Solingen
Abgesagte Info-Veranstaltung: Stadt räumt Panne ein

Solingen. Den Weg zum Rathaus an der Bonner Straße in Ohligs hätten sich sowohl Bürger als auch Politiker am Dienstagabend sparen können. Denn anstatt an einer städtischen Informationsveranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen an der Bonner Straße teilzunehmen, standen die Interessierten vor verschlossenen Türen.

Der Grund war ein offenkundiges Terminchaos, das von der Bürger Fraktion Solingen (BFS) gestern heftig kritisiert wurde. In einer Erklärung mutmaßte die BFS, "Anliegen der Bürger" seien der Stadt wohl "nur noch lästig". Anscheinend zeige sich die Verwaltungsspitze um OB Tim Kurzbach (SPD) "vollkommen überfordert". Und auch mit dem Bezirksbürgermeister von Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid, Marc Westkämper (CDU), ging die BFS hart ins Gericht. Dieser wisse offenbar nicht, "was in seinem Stadtteil so alles passiert und geplant" sei, so die BFS.

Die Stadt räumte am Mittwoch Fehler in der Kommunikation ein, die zu der Panne geführt hätten. So sei der Termin für die Veranstaltung zur Südstraße am 4. März im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben worden, hieß es aus dem Rathaus. Später habe man aber den Infoabend zum Flüchtlingshaus Neuenkamper Straße auf den 27. April vorziehen müssen und den Termin für die Südstraße vom 3. Mai auf 2. Juni verschoben. Letzteres sei dann allerdings nicht mehr nach außen kommuniziert worden, wie es "sicherlich wünschenswert gewesen wäre", sagte ein Stadtsprecher.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Abgesagte Info-Veranstaltung: Stadt räumt Panne ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.