| 00.00 Uhr

Solingen
Adventsbasar mit rund 100 Kunsthandwerkern

Solingen: Adventsbasar mit rund 100 Kunsthandwerkern
Cornelia Arlitt ist eine von 100 Ausstellern beim Adventsbasar auf Schloss Burg. FOTO: Kempner
Solingen. Es weihnachtet auf Schloss Burg. Kleine Weihnachtswichtel haben es sich im Verlies am Fuße des Bergfrieds gemütlich gemacht. In der Kapelle steht ein festlich geschmückter Baum - und im gesamten Schloss bieten rund 100 Kunsthandwerker beim Adventsbasar noch bis morgen ihre Produkte an.

Cornelia Arlitt gehört dazu. Gleich neben dem Eingang zum Rittersaal präsentiert die Solingerin ihre Lichtobjekte - allesamt in Serviettentechnik gefertigt, jede einzelne der Kugeln oder Leucht-Tüten Handarbeit. "Die Lichtobjekte finden hier immer großen Anklang. Man bekommt hier eben keine Lampe von der Stange", sagt die Aufderhöherin, die in der Vergangenheit bereits regelmäßig auf dem Adventsbasar verkauft hat. Der Reiz des besonderen Weihnachtsmarktes liege für sie vor allem im Ambiente des Schlosses. "Und natürlich ist es schön, einen solchen Markt ganz in der Nähe zu haben", freut sie sich.

Es ist ein vielfältiges Angebot, das die Besucher an diesem Wochenende auf dem Schloss, im Rittersaal, der Kemenate, im Innenhof und an vielen anderen Orten erwartet: Warme Mützen und Schals, handgefertigte Bekleidung, Schmuck, weihnachtliche Dekoration, Seifen, Süßes, Herzhaftes und Hochprozentiges, Wolle, Accessoires für Haushalt und Garten, Taschen und jede Menge ausgefallene Geschenke.

Bernd Solbach und Kirsten Stangenberg-Gliss feiern mit ihrem eigenen Stand in der Galerie Premiere: "Wir sind zum ersten Mal dabei", erzählt der Wipperfürther. Er hat sich ganz dem Thema Holz verschrieben - und fertigt Produkte wie die klappbare Buchauflage, die kindgerechte Krippe, hölzerne Adventskränze oder Engel und den stummen Diener in seiner Freizeit. Eigentlich habe ihn Freundin Kirsten Stangenberg-Gliss nur um Hilfe beim Standaufbau gebeten. "Doch dann habe ich kurzerhand gesagt, dass ich einfach mitmache. Und bisher fühle ich mich sehr wohl."

Auch die gebürtige Remscheiderin Kirsten Stangenberg-Gliss, die heute am Genfer See lebt, freut sich, beim Adventsbasar dabei zu sein: Mit ihrem Label "Hemds up" fertigt sie aus Männer-Hemden und anderen Kleidungsstücken, die nicht mehr getragen werden, Knistersterne, Brillenetuis,Tablet-Taschen und viele andere Accessoires. "Der Adventsbasar ist einfach eine stimmige Veranstaltung mit Stil, ohne zu abgehoben zu sein", findet sie. Auch Carmen Hartings ist begeistert von dem Markt: Als Mitarbeiterin der Bergischen Feinkost Manufaktur verkauft sie am Stand im Rittersaal Liköre, Olivenöle und Dips. "Die Stimmung ist nett und familiär und die Atmosphäre einfach sehr schön."

Sowohl heute als auch morgen erwarten die Besucher zum Markt besondere Veranstaltungen: Heute um 16 Uhr findet ein adventliches Konzert des Männergesangverein Burg an der Wupper 1846 in der Kapelle statt. Heute und morgen um 14 und 16 Uhr gibt es ein mittelalterliches Krippenspiel der Wahren Bergischen Ritterschaft.

(mxh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Adventsbasar mit rund 100 Kunsthandwerkern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.