| 16.08 Uhr

Fall aus Solingen bei "Aktenzeichen XY"
Spuren im Fall Kaiser führen nach Spanien

"Aktenzeichen XY": Spur im Fall der Vermissten aus Solingen
Der ehemalige THW-Wagen der vermissten Anett Carolin Kaiser soll noch vor etwa einem halben Jahr in Spanien gesehen worden sein. FOTO: horst schreiber
Solingen. Knapp fünf Jahre nach dem spurlosen Verschwinden der Solingerin Anett Carolin Kaiser führen jetzt Spuren nach Spanien. Die Polizei geht dabei konkreten Hinweisen nach, die nach der Ausstrahlung des mysteriösen Falls in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" eingegangen waren. Von Guido Radtke

Insbesondere betreffen die Hinweise den blauen ehemaligen THW-Transporter, mit dem die damals 51-Jährige im Spätsommer 2011 von Solingen nach Jerez de Frontera aufgebrochen war. "Das markante Fahrzeug soll vor etwa einem halben Jahr in Spanien gesehen worden sein", erklärt ein Polizeisprecher. Bei den Ermittlungen sind die Beamten auf internationale Amtshilfe der spanischen Kollegen angewiesen. 

Weitere Hinweise betreffen den letzten möglichen Aufenthaltsort der 1,61 Meter kleinen Frau mit der Lockenfrisur. Neben Mallorca wurde unter den 30 Anrufen auch Süddeutschland genannt.

Anett Carolin Kaiser hatte 2011 ein Haus in Morsbach-Steimelhagen erworben. Die vermisste Frau hatte damals Solingen den Rücken kehren und ins Oberbergische ziehen wollen. Von ihrer vor dem geplanten Umzug getätigten Reise war sie nie zurückgekehrt.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0202 / 284-0 entgegen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Aktenzeichen XY": Spur im Fall der Vermissten aus Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.