| 00.00 Uhr

Solingen
Anbieter von Diätkur scheitert am Bundesgerichtshof

Solingen. Es war das Ende einer jahrelang andauernden juristischen Auseinandersetzung. Ein in Solingen ansässiger Besitzer einer auf homöopathische Verfahren spezialisierten Ernährungsberatung ist jetzt beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit seiner Revision gescheitert. Der Mann hatte dort letztinstanzlich versucht, von einer ehemaligen Kundin 1290 Euro für eine abgebrochene Diät zu erstreiten. Von Martin Oberpriller

"Der III. Zivilsenat hat die Revision des Klägers zurückgewiesen", sagte gestern eine Sprecherin des BGH auf Nachfrage. Damit ist ein früheres Urteil des Landgerichts Wuppertal rechtskräftig. Bereits im März hatten die dortigen Richter zugunsten der Kundin entschieden, nachdem zuvor schon das Amtsgericht Solingen gegen die Ernährungsberatung geurteilt hatte.

Angefangen hatte der Streit viel früher. 2014 hatte sich die Kundin, die ebenfalls aus Solingen stammt, dazu entschieden, mithilfe der Ernährungsberatung Pfunde zu verlieren. Das ehrgeizige Ziel: Binnen 28 Tagen sollte der Frau durch eine spezielle Ernährung sowie durch homöopathische Spritzen zu ihrer Traumfigur verholfen werden.

Allerdings verlief die Diät anders als geplant. Der Kundin wurde übel, so dass sie die Behandlung auf Anraten ihres Arztes abbrach, ein Attest des Mediziners vorlegte und den Vertrag mit der Ernährungsberatung fristlos kündigte. Immerhin, so die Solingerin damals, habe der Arzt ihr von der Fortsetzung des Abnehmprogramms abgeraten.

Doch durfte sie das einfach so? Dies wäre nur der Fall gewesen, hätte es sich bei der 28 Tage-Diät um eine "Dienstleistung höherer Art" gehandelt. Darunter fassen Juristen so unterschiedliche Dinge wie Arztbehandlungen und Leistungen von Eheanbahnungsinstituten zusammen. Also all jene Dienste, die auf den ersten Blick nichts gemein haben, gleichwohl aber auf einem besonderen Vertrauensverhältnis zwischen Anbieter und Kunden beruhen - und wozu die mit dem Fall befassten Richter, letztendlich rechtlich korrekt begründet, auch homöopathische Diätkuren zählten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Anbieter von Diätkur scheitert am Bundesgerichtshof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.