| 00.00 Uhr

Solingen
"Apotheken-Sterben" in Solingen geht weiter

Solingen. Schon vor rund drei Monaten schloss die Hirsch-Apotheke an der Hauptstraße in der Solinger Innenstadt ihre Tore. Apotheken-Sprecher Christian Veithen führt dies auf die weniger gewordene Laufkundschaft zurück. "Das wird nicht mehr ausgereicht haben, um diese Apotheke weiter zu betreiben", meint er. Denn nach der Eröffnung des Hofgarten-Einkaufszentrums vor nunmehr über zwei Jahren hat sich die Konzentration der Kunden in der Innenstadt verlagert. Durch die Hauptstraße in der Fußgängerzone kommen nicht mehr so viele Leute als zuvor. Von Sandra Grünwald

Mit dem Ende der Hirsch-Apotheke an der Hauptstraße ist somit erneut eine Apotheke aus dem Stadtbild der Solinger City verschwunden. Und dieser Trend wird sich weiter fortsetzen. Denn im kommenden Jahr wird auch die Schwert-Apotheke an der Kölner Straße schließen.

"Ich bin jetzt 65 Jahre alt und gehe in den Ruhestand", sagt Apotheker Frank Leimküller zur Begründung. Obwohl er schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Nachfolger ist, konnte er niemanden finden, der die Schwert-Apotheke übernimmt. "Es sind einfach zu viele Apotheken in der Innenstadt", sagt Leimküller. "Das will sich kein junger Kollege antun." Dies sieht auch Christian Veithen so. "Es ist eine enorme Ballung. Das ist einfach zu viel - selbst wenn in der Innenstadt viel los ist."

Vor allem der Standort sei für eine Apotheke wichtig. Sind kostenfreie Parkplätze in der Nähe, sind Ärzte im Haus oder in der Nachbarschaft - alles Faktoren, die Voraussetzung für den Erfolg einer Apotheke sind. Bundesweit ist die Anzahl der Apotheken rückläufig. Solingen macht da keine Ausnahme. "Vor vier Jahren hatten wir noch 43 Apotheken, jetzt sind es nur noch 37", sagt Veithen.

Trotzdem brauchen die Solinger keine Angst zu haben, nicht mehr an ihre Medikamente zu kommen. "Die Versorgung ist gewährleistet", betont Christian Veithen. Und die Notdienste, die bislang die Hirsch- und die Schwert-Apotheke übernommen haben, sind für 2016 bereits auf andere Apotheken umverteilt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Apotheken-Sterben" in Solingen geht weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.