| 00.00 Uhr

Solingen
Arbeitsplatz und Ehrenamt am selben Ort

Solingen: Arbeitsplatz und Ehrenamt am selben Ort
Vincenzo Saturno spielt auch noch Tennis bei den Herren 40 der TSG. FOTO: M. kempner
Solingen. Vincenzo Saturno ist neuer Vorsitzender der TSG Solingen. Seit zweieinhalb Jahren betreibt er bereits die Vereins-Gaststätte "La Vita". Von Alexander Riedel

Seine Zeit für Beruf und Vereinsleben kann sich Vincenzo Saturno gut einteilen: "Ich bin ja sowieso jeden Tag hier", sagt der 43-Jährige. Am 8. Mai wählten ihn die Mitglieder der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Solingen einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vereins. Der Wirt der Club-Gaststätte "La Vita" folgt damit auf Helmut Weissenbach. Der hatte sich zuvor vom Amt zurückgezogen und kann sich nun vollends auf die Tätigkeit als Geschäftsführer der vom Verein abgespaltenen Solingen Volleys konzentrieren. "Gerade morgens habe ich viel Zeit, mich um die Vorstandsarbeit zu kümmern", sagt der langjährige Gastronom Saturno, dessen Arbeitsplatz seit zweieinhalb Jahren auf dem Vereinsgelände an der Dingshauser Straße liegt. Einen Vorstandsposten hatte er bei der TSG bislang zwar nicht inne. "Aber ich habe mich, seit ich hier bin, schon um einige Dinge gekümmert, Turniere organisiert oder Plätze gebucht." In den nächsten vier Jahren leitet er mit seinen Vorstandskollegen die Geschicke des Vereins - und hat dabei mehrere wichtige Herausforderungen auf seiner Agenda: "Im Gesundheitssport ist die Nachfrage sehr groß, da wollen wir mitgehen und das Angebot an Kursen erhöhen." Schon jetzt bietet der auf Breitensport ausgerichtete Verein unter anderem einen Kurs zur Krebsnachsorge und Wirbelsäulengymnastik an. Für die neuen Pläne gilt es, den Platzmangel zu beheben: Ein Anbau an die Turnhalle steht im Raum. Zudem wirbt Saturno um neue Mitglieder. Deren Zahl bewegte sich zwar in den letzten Jahren konstant um die 1000, darunter 280 in der Tennis-Abteilung, doch wie in vielen anderen Vereinen ist das mittlere Alter in der TSG unterrepräsentiert: "Die 30 bis 40-Jährigen binden sich ungern", sagt Saturno. Aber auch die bestehenden Mitglieder möchte der neue Vorsitzende gerne stark miteinbeziehen: Über 50 von ihnen halfen im Mai, die Anlage zu säubern. "Anschließend haben wir gegrillt", erzählt Saturno. Eine ähnliche Aktion ist auch für September geplant. Auch die Terrasse vor der Vereins-Gaststätte nahm der Vorsitzende bereits ins Visier: Nach und nach ersetzt er die Plastikstühle durch schickere Polyrattan-Möbel.

Nachdem er mit seiner Familie die Gaststätte übernommen hatte, stieß Saturno, dessen Wurzeln in Salerno bei Neapel liegen, über eine Schnupper-Mitgliedschaft zur TSG. Dort spielt er Tennis bei den Herren 40. Sportlich aktiv sind auch seine beiden Söhne - allerdings in anderen Vereinen - der elfjährige Marco als Handballer beim Bergischen HC und Fußballer beim VfB Solingen sowie sein Bruder Luca (13) als frischgebackener Deutscher Mannschaftsmeister mit dem Fechtzentrum Solingen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Arbeitsplatz und Ehrenamt am selben Ort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.