| 00.00 Uhr

Solingen
Artur Rivo neuer Chorleiter der "Kotter"

Solingen. Der 35-jährige hat die Chorleitung des Männerchores übernommen. Von Wolfgang Günther

Das Jahr 2015 war wirklich eine verflixte Periode für einige Solinger Gesangvereine. Das betraf auch die Sänger der "Kotter", sie wurden gleich mit zwei einschneidenden Problemen konfrontiert. Durch die abrupte Schließung des Hauses Turnerbund musste von heute auf morgen ein neues Probelokal gefunden werden.

Und kurz darauf kündigte die Chorleiterin Simone Bönschen-Müller ihren Abschied an, sie hatte nur ein Jahr die musikalischen Geschicke des Männerchors geleitet.

Inzwischen sind die Aufgaben gelöst, die Chorproben finden an jedem Dienstagabend im Gemeindesaal von St. Josef an der Krahenhöhe statt. "Und in der Chorleitung haben wir mit Artur Rivo auch eine sehr befriedigende Lösung gefunden", sagte der Vorsitzende Uwe Olbertz.

Seit Mitte Januar liegt die musikalische Leitung des Männergesangvereins in den Händen des 35-jährigen Dirigenten, der in Moskau geboren wurde. Artur Rivo reiste bereits im Alter von sieben Jahren mit dem russischen Sweschnikow-Knabenchor unter der Leitung von Professor Viktor Popow durch die Welt. "Der Schwerpunkt meiner weiteren Ausbildung an der Russischen Musikakademie lag bereits auf dem Fach Chordirigent", erzählte Artur Rivo am Dienstagabend bei der Chorprobe.

Nach dem abgeschlossenen Studium ließ er sich 2004 in Köln nieder, nahm an weiteren Meisterkursen teil, und wurde bald darauf von Ingrid Goethe-Fliersbach entdeckt und an die Solinger Chorakademie verpflichtet.

Inzwischen hatte sich die Kompetenz von Rivo in Sachen Chorleitung herumgesprochen, er ist deutlich ausgelastet, denn neben dem Männerchor Eintracht Kotten leitet er acht weitere Chöre. "Die allwöchentliche Reise geht zu Chören in Wuppertal, dann über Solingen und Köln bis nach Königswinter. Manchmal fühle ich mich wie ein Taxifahrer", schmunzelte der junge Chorleiter.

Artur Rivo geht behutsam mit seinen Sängern um, "die Herren müssen einfach Spaß an ihrer Arbeit haben", erklärte er. Das klassische Repertoire wird langsam mit moderneren Liedern erweitert. "Lebe, liebe, lache" sang der Männerchor zum Auftakt der Probe, und dieses Lied wird sicher auch bei dem ersten öffentlichen Auftritt der Sänger mit ihrem neuen musikalischen Leiter erklingen.

Die Kotter gestalten am 29. Mai eine musikalische Matinee im Laurel & Hardy-Museum an der Locherstraße zu Ehren des 25-jährigen Bestehens des Museums in Solingen. Bei den traditionellen Advents- und Weihnachtskonzerten der Kotter gibt es eine Änderung. Am Nachmittag des 17. Dezember erklingt das Konzert wie gewohnt in der Kapelle von Bethanien, am 18. Dezember singt der Männerchor in der Katholischen Kirche St. Josef an der Schützenstraße.

Die Kotter sind mit fast 40 Sängern sehr gut aufgestellt. Es ist also alles wieder im Lot und die Zukunft des traditionellen Männerchors, der einmal seinen Ursprung in der Solinger Hofschaft Kotten hatte, ist bis auf weiteres gesichert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Artur Rivo neuer Chorleiter der "Kotter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.