| 00.00 Uhr

Solingen
Ausstellung über Solingerinnen 1968

Solingen: Ausstellung über Solingerinnen 1968
FOTO: Martin Kempner
Solingen. Pünktlich zum Tag der Archive am Sonntag, 4. März, öffnet auch das Stadtarchiv seine Türen. Wobei es an der Gasstraße nicht nur darum geht, den Archivaren bei Führungen über die Schulter zu blicken. Vielmehr wird im Archiv die Ausstellung "Frauen 68" eröffnet, die Stadtarchivar Ralf Rogge und Stellvertreterin Kerstin Warncke in den vergangenen Monaten konzipiert haben. Anhand von Porträts über Solinger Frauen, die 1968 in unserer Zeitung erschienen sind, nehmen die Ausstellungsmacher die Besucher mit in eine Zeit des Umbruchs. Denn während die Porträts aus dem Lokalteil noch eine heile Welt widerspiegeln, künden die Schlagzeilen auf der Titelseite der Rheinischen Post vom selben Tag von den großen politischen Ereignissen des wilden Jahres 1968. Der Bergische Geschichtsverein sorgt am Sonntag zudem für Kaffee, Kuchen sowie Bücher.

So. 4. März, 13-17 Uhr; Stadtarchiv, Gasstraße 22b

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ausstellung über Solingerinnen 1968


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.