| 00.00 Uhr

Solingen
"Azog" stürmt Schloss Burg

Solingen: "Azog" stürmt Schloss Burg
!Bösewicht Azog aus der Filmtrilogie "Der Hobbit" wurde vom gar nicht garstig dreinblickenden Manu Bennett verkörpert. $ Der Neuseeländer ist ein weiterer Stargast bei der Medieval Fantasy Convention auf Schloss Burg. FOTO: Swordsandmore
Solingen. Die Organisatoren der Medieval Fantasy Convention auf Schloss Burg freuen sich auf einen weiteren speziellen Gast beim Event am 26. und 27. August. Der neuseeländischen Schauspieler Manu Bennett hat sein Kommen zugesagt. Von Laura Mertens

Fans von Game of Thrones, Harry Potter, dem Hobbit, Vikings oder des Herrn der Ringe können sich freuen: Die Medieval Fantasy Convention auf Schloss Burg geht am Wochenende des 26. und 27. August in die zweite Runde. Und neben Stargästen wie Sean Astin, der den Samweis Gamdschie im Herrn der Ringe verkörpert, und Tom Wlaschiha alias Jaqen H'ghar aus Game of Thrones, wird auch Manu Bennett vor Ort sein.

Der neuseeländische Schauspieler mit Maori-Wurzeln begann seine Karriere 1993 mit einer Rolle in der Soap "Paradise Beach". Seinen Durchbruch erlebte er mit seiner Hauptrolle in dem Film "Tomoko". Von 2010 bis 2013 spielte Bennett den Gallier Crixus in der US-Serie "Spartacus". Und in der Hobbit-Trilogie verkörperte der Neuseeländer den Bösewicht Azog.

Viele Kinogänger dachten beim betrachten von "Azog, dem Schänder" an eine reine Computer-Animation. Tatsächlich wurde hier das Motion Capture-Verfahren verwendet. Darunter versteht man ein Tracking-Verfahren, das es ermöglicht, jede Art von Bewegungen so zu erfassen und in ein von Computern lesbares Format umzuwandeln, dass diese die Bewegungen analysieren, aufzeichnen, weiterverarbeiten und zur Steuerung von Anwendungen verwenden können. Dazu gehört auch die Übertragung menschlicher Bewegungen auf im Computer generierte 3D-Modelle. Und so steckte eben viel Manu Bennett-Schauspielerei in den Bewegungen des Film-Bösewichts Azog.

Fotos: Das Fantasy-Event auf Schloss Burg FOTO: Köhlen, Stephan

Letztes Jahr kamen über 3000 Besucher aus ganz Deutschland und dem Ausland zur Convention ins Bergische. Für das Event verwandelt sich Schloss Burg in einen Mittelaltermarkt. Zwischen zahlreichen Ausstellern, Händlern und Musikern tauchen die Besucher ein in die Welt von Rittern und Gauklern. Zwischen Fotos und Autogrammen geben die Stars in Fragerunden Einblicke hinter die Kulissen.

Die Fans kommen meist in Kostümen ihrer Lieblingsfiguren. So trifft man auf zahlreiche Orks, Zwerge, Elben und andere Fabelwesen. Für einige ist das Cosplay eine regelrechte Leidenschaft. So werden unter anderem Miu Moonlight und Riddle Costumes, die sich das professionelle Verkleiden zum Beruf gemacht haben, vor Ort sein. Das Cosplay ist ein Verkleidungstrend, der sich an Figuren aus Fantasy-Filmen und Videospielen orientiert. Die Convention ist am Samstag von 10 bis 18 und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Fotos: Cosplayer auf der Fantasy-Convention FOTO: Radtke, Guido

Tickets im Vorverkauf gibt es online unter www.mfc.events.de oder an der Tageskasse für 25 Euro pro Person. Das Kombi-Ticket für beide Tage kostet 45 Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt. Für Kostümierte gibt es einen Preisnachlass von fünf Euro. Tickets für Autogramme kosten zwischen 20 und 35 Euro. Besucher können Fotos mit ihren Stars machen. Gruppenfotos mit jeweils den Stars von Game of Thrones und Herr der Ringe kosten zwischen 110 und 140 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Azog" stürmt Schloss Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.