| 00.00 Uhr

Für Kinder
Back dir einen Osterhasen!

Solingen. Süßigkeiten und Eier suchen - das gehört für viele Kinder unbedingt zu Ostern. In den Wochen vor dem Fest kann man schon mal für Leckereien sorgen. Zeitungsmonster Kruschel verrät, wie man Osterhasen backt - und wir haben Tipps parat, was man sonst noch in den Ferien machen kann. Von Verena Bretz und Guido Radtke

An Ostern wird das Zeitungsmonster Kruschel Eier suchen und Schokolade naschen. Aber bis dahin dauert es ja noch. Deshalb will Kruschel in der Zwischenzeit ein paar Osterhasen backen. Hast du auch Lust, Hasen aus Teig zu machen? Kruschel verrät dir sein Lieblingsrezept für leckere, süße Hasen.

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten: 1/2 Würfel frische Hefe, 250 Milliliter Milch (lauwarm), 1 Teelöffel Zucker, 500 Gramm Mehl, 80 Gramm Zucker, 1 Ei Größe M (Zimmertemperatur), 70 Gramm Butter (weich), Salz, 1 Eigelb, 1 Teelöffel Milch, Rosinen, Cranberries, Haselnüsse, Mandeln.

Zuerst bröckelst du die Hefe in eine Schüssel mit der Milch. Die Milch darf nicht zu heiß sein! Dann gibst du einen Teelöffel Zucker hinzu und rührst mit einem Löffel so lange, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Nun schütte das Mehl in eine große Schüssel und drücke in die Mitte eine Vertiefung. Dorthinein schüttest du die Hefe-Milch-Mischung. Jetzt gib den restlichen Zucker hinzu und verrühre alles mit etwas Mehl in der Vertiefung. Bedecke die Schüssel mit einem Tuch und stelle sie für 15 Minuten an einen warmen Ort, beispielsweise auf die Fensterbank über der Heizung. Dort kann der Teig schön "aufgehen", also größer werden.

Danach nimmst du das Tuch ab und gibst die restlichen Zutaten hinzu: das Ei, Butter und etwas Salz. Vermische alles und knete den Teig, bis er schön glatt ist und sich als Kugel von der Schüssel löst. Am besten lässt du dir von einem Erwachsenen helfen. Du kannst auch eine Küchenmaschine benutzen oder einen Mixer mit Knethaken. Jetzt stellst du den Teig in der Schüssel erneut zugedeckt an einen warmen Ort. Dann muss der Teig 30 bis 60 Minuten "gehen". Je länger, desto besser. Zum Schluss sollte sich die Teigmenge etwa verdoppelt haben.

Bevor du deine Hasen formst, musst du den Teig noch mal durchkneten, damit er schön geschmeidig ist. Dabei fällt er ein wenig zusammen, weil die Luft entweicht. Das ist aber völlig normal. Rolle mit deinen Händen zwei Teigkugeln, und zwar eine größere für den Hasen-Körper und eine kleinere für den Kopf. Setze die Kugeln aufeinander. Dann formst du aus zwei kleineren Teigstücken die Ohren. Am besten machst du dafür zwei Rollen und formst die Enden leicht spitz. Befestige die Ohren am Hasenkopf. Kruschel macht aus dieser Teigmenge etwa zehn bis 15 Häschen. Lege die Figuren mit etwas Abstand voneinander auf ein Backblech und lasse sie dort etwa 15 Minuten gehen.

Nun kannst du die Hasen noch verzieren: Drücke zum Beispiel Rosinen oder Cranberries oder Haselnüsse als Augen und Nase in den Kopf. Die Mandeln könnten die Zähne sein. Zum Schluss verquirlst du ein Eigelb mit einem Teelöffel Milch. Damit bestreichst du die Hasen, bevor du sie in den Ofen schiebst. Dann glänzen sie hinterher besonders schön. Den Ofen musst du auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Deine Hasen sollten 20 bis 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Achtung: Wenn Sie fertig sind, erst ein bisschen abkühlen lassen, bevor du reinbeißt!

Wenn du am Sonntag, 1. April, von 14 bis 16 Uhr Zeit und Lust hast, kannst du zum Ostereiersuchen in den Botanischen Garten in Solingen kommen. 130 Kinder im Alter zwischen vier und zehn Jahren können mitmachen. Die Kinder werden nach Jahrgängen in Gruppen eingeteilt und dürfen zehn Minuten lang auf der gesamten Fläche des Gartens nach einem der 400 bemalten Ostereier suchen. Wer eins findet, bekommt eine Überraschungstüte. Allerdings ist bis zum 25. März eine Anmeldung per Telefon (0212/781 781 79) zwischen 8 und 20 Uhr nötig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für Kinder: Back dir einen Osterhasen!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.