| 00.00 Uhr
Solingen
Bahn unterliegt Abellio bei RB 47-Ausschreibung
Solingen. Die Liebe zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der Bahn liegt inzwischen auf Eis. Zu offensichtlich war der VRR unzufrieden mit den Bahn-Leistungen beim Müngstener, der Regionalbahn 47. Und so hatte der VRR die Betriebsleistungen der Regionalbahn vor einem Jahr neu ausgeschrieben. Auch die Bahn hatte angekündigt, sich am Wettbewerb beteiligen zu wollen.

Doch den Zuschlag bekommt ein Anderer: die in Essen ansässige Abellio Rail GmbH. Sie soll ab Dezember 2013 den Betrieb über die Müngstener Brücke aufnehmen. Allerdings beginnt nun noch eine zehntägige Einspruchsfrist. Danach werde mit Abellio ein Vertrag über 15 Jahre abgeschlossen, teilte der VRR gestern mit. Vier Strecken betreibt die Abellio Rail bereits in NRW, darunter den Ruhr-Sieg-Express und die Glück-auf-Bahn, weitere vier die Tochter WestfalenBahn. Seit 2005 ist das Essener Unternehmen laut eigener Internetseite im Öffentlichen Personennahverkehr tätig.

Für die Regionalbahn 47 soll Abellio die in der Ausschreibung geforderten Neufahrzeuge einsetzen, so der VRR weiter. Diese sollen dann einen barrierefreien Einstieg haben, behindertengerechte Toiletten besitzen sowie ausreichend Abstellmöglichkeiten für Rollstühle, Fahrräder und Kinderwagen bieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar