| 12.56 Uhr

Solingen
"Bandido-Prozess": Zeugen schildern die Tat

"Bandido"-Prozess: Großes Polizeiaufgebot in Duisburg
"Bandido"-Prozess: Großes Polizeiaufgebot in Duisburg FOTO: ddp
Vor dem Duisburger Landgericht wird seit neun Uhr den Prozess um den Tod eines Mitglieds der Rocker-Vereinigung "Bandidos" fortgesetzt. Der Angeklagte schweigt zur Tat.

Zu Beginn des zweiten Prozesstages wurde die Anklage gegen den 31-Jährigen verlesen, der Mitglied der rivalisierenden Rocker-Gruppierung "Hells Angels" ist; sie lautet auf Mord und zweifachen versuchten Totschlag. Zudem wurde das Obduktionsergebnis bekannt gegeben. Todesursache ist ein Steckschuss in den Kopf über dem linken Ohr. Das Opfer war nüchtern und hatte auch keine Drogen im Blut.

Als Nebenklägerin wurde eine 22-jährige Auszubildende zur Altenpflegerin gehört. Sie saß zur Tatzeit mit einer Freundin auf einer Bank gegenüber dem "Bandidos"-Treffpunkt "Fat Mexican". Die junge Frau sagte aus, sie habe einen Glassplitter abbekommen. Daraufhin habe sie um Hilfe gerufen und sei dann sofort zum Opfer gelaufen. Sie habe versucht, mit ihrer Jacke die Blutung zu stillen. Ihr 29-jähriger Freund, der sich in dem Lokal aufhielt, sei zur Hilfe kommen. Doch weder das Pärchen noch der Notarzt konnten das Opfer noch retten.

Der 33-jährige Bruder des Angeklagten wurde in den Zeugenstand gerufen, machte aber von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Bei einem weiteren Zeugen handelte es sich um eine Duisburger Rotlichtgrößte, bekannt unter dem Namen "Wiesel". Der 39-Jährige sagte aus, er habe auf der Straße gestanden und die Tat nur von weitem gesehen. Er widerrief damit Aussagen, die er kurz nach der Tat gegenüber der Polizei gemacht hatte. Vor der Tat soll der 39-Jährige mit dem Angeklagten einer Pizzeria an der Vulkanstraße gesehen worden sein.

Die Ex-Freundin des Angeklagten sagt heute noch nicht aus, sie wird erst am nächsten Prozesstag am 13. April vornommen. Im Laufe des Nachmittags werden noch weitere Zeugen gehört.

(jco/ila)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Bandido-Prozess": Zeugen schildern die Tat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.