| 00.00 Uhr

Solingen
BEA hält an Bewerbung der Brücke fest

Solingen. Die Bergische Entwicklungsagentur (BEA) will trotz einem möglichen Ausstieg Wuppertals an der Bewerbung der Müngstener Brücke zum Weltkulturerbe festhalten.

Der in der jüngsten Sitzung vorgelegte Vorschlag für einen neuen Vorstoß zur Bewerbung sieht vor, zusammen mit anderen Brückenbauwerken vergleichbarer Bauweise aus denselben Epochen eine internationale Bewerbung auf den Weg zu bringen. Insgesamt ist man auf sechs Großbogenbrücken in Europa gestoßen. Neben der Müngstener Brücke sind das die Ponte Maria Pia und die Ponte Dom Luis I.

in Portugal, der Garabit-Viadukt und der Viaduc du Viaur in Frankreich sowie die Ponte San Michele in Italien. Zunächst sollen die Chancen für eine länderübergreifende Zusammenarbeit ausgelotet und die Erfolgaussichten geprüft werden. Vergleichbare Bewerbungsverfahren mehrerer Länder hätten gezeigt, dass für die komplette Ausarbeitung rund zehn Jahre benötigt werden. Die Kosten für die erste Phase des Verfahrens werden pro Land auf 22 000 Euro geschätzt. Das Geld will die BEA aus Spenden akquirieren.

(aki)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: BEA hält an Bewerbung der Brücke fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.