| 00.00 Uhr

Solingen
Becken im Klingenbad bleibt gesperrt

Solingen: Becken im Klingenbad bleibt gesperrt
Das 50-Meter-Becken des Klingenbades bleibt gesperrt. FOTO: Kempner (Archiv)
Solingen. Vereine und Schulen stehen in den nächsten Tagen im sprichwörtlichen Sinn auf dem Trockenen: Das 50-Meter-Becken des Sportbades Klingenhalle kann "bis auf Weiteres" nicht genutzt werden. Dies teilt die Stadtverwaltung mit.

Am Sonntagvormittag war entdeckt worden, dass rund 10.000 Liter Wasser aus dem 50 Meter-Becken über den Überlauf des so genannten Schwallwasserbeckens in den darunter liegenden Technikraum gelaufen sind. Die Feuerwehr rückte an, um das Wasser abzupumpen. "Die Ursache, wie das Wasser in den Technikraum gelangte, ist noch nicht gefunden worden", erklärt Stadtsprecherin Sabine Rische. Mehrere elektronische Bauteile, darunter eine Umwälzpumpe und ein Spülungskompressor, sind beschädigt worden. Sie wurden von Fachleuten des städtischen Gebäudemanagements inzwischen ausgebaut und zur Begutachtung und Reparatur an eine Fachfirma gegeben. Auch die Schadenshöhe kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Bis neue Teile eingebaut sind, muss der Schwimmbetrieb im 50-Meter-Becken ruhen. Mindestens bis Freitag kann das Becken nicht genutzt werden. "Die 25-Meter-Bahn ist nicht betroffen. Von daher steht dieses Becken Vereinen, Schulen und Frühschwimmern zur Verfügung", sagt Sabine Rische.

(uwv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Becken im Klingenbad bleibt gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.