| 00.00 Uhr

Solingen
Beim Santa-Contest die Kräfte messen

Solingen. Das Rollhaus lädt am kommenden Wochenende Skater, Scooter- und erstmals auch wieder BMX-Fahrer ein. Von Maxine Herder

Es soll der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres zwischen Rampen und Parcours, Skateboards und BMX-Rädern werden: Am kommenden Wochenende, 19. und 20. Dezember, lädt das Rollhaus in Zusammenarbeit mit der Stadt-Sparkasse Solingen zum 11. Santa-Contest ein. Und der, sagt Stefan Pleuger, stellvertretender Leiter der offenen Kinder- und Jugendeinrichtung an der Konrad-Adenauer-Straße, sei bereits seit der Eröffnung 2004 die wichtigste sportliche Veranstaltung des Jahres im Rollhaus: "Wir haben alle noch einmal Spaß zusammen und können das Jahr so gemeinsam positiv abschließen."

Der Samstag beginnt wie in den Vorjahren: Ab 12 Uhr können die jüngsten Skater, die Teilnehmer der Kinderkurse des Solinger Sportbunds zeigen, was sie gelernt haben. "Jedes Kind bekommt einen kleinen Preis und eine Urkunde. Gerade die Urkunde ist für die meisten etwas besonderes", so Stefan Pleuger. Von 14 bis 16 Uhr stehen dann Einfahren und Anmeldung zum Contest für die Skater der Gruppen B (ab 15 Jahre) und C (bis 15 Jahre) auf dem Programm, bevor es um 16.30 Uhr ernst wird: Bis 19 Uhr finden die Wertungsläufe statt.

Am Sonntag von 12 bis 13 Uhr haben die Scooterfahrer Gelegenheit zum Einfahren und zur Anmeldung, von 13 bis 16 Uhr finden ihre Wertungsläufe statt. Der Nachmittag und Abend steht schließlich ganz im Zeichen einer Neuerung im Rollhaus: Erstmals wird es wieder einen Contest für BMX-Fahrer geben. "Wir hatten in den vergangenen Jahren einen starken Rückgang unserer BMX-Kundschaft auf Null. In diesem Jahr ist es jedoch erstmals so, dass es wieder eine Gruppe BMX-Fahrer gibt und uns zudem auch ehemalige BMXer aus der Anfangszeit des Rollhaus angesprochen haben, die mitfahren wollen", erzählt Stefan Pleuger.

Die Gewinner in den drei Kategorien erwarten hochwertige Sachpreise, die von Fachausrüstern gespendet wurden. Der Eintritt kostet an beiden Tagen jeweils drei Euro, die Teilnahme am Contest indes ist kostenlos. Rund 250 Kinder und Jugendliche waren im vergangenen Jahr beim Contest.

Und die Entwicklung der Besucherzahlen lässt Stefan Pleuger hoffen, dass der große Wettbewerb auch in diesem Jahr etliche kleinere und größere Skater, Scooter- und BMX-Fahrer anzieht. "Derzeit kommen 45 bis 50 Gäste pro Tag ins Rollhaus. Als wir vor zwölf Jahren das Konzept für die Einrichtung geschrieben haben, waren 15 Gäste am Tag unser Ziel." Auch viele junge Flüchtlinge, die im Sommer erstmals an Skate-Kursen teilgenommen hätten, seien unter den Gästen. "Ich hoffe, dass auch von ihnen einige am Wochenende beim Contest mitfahren wollen." Für sie genauso wie für die jüngsten Gäste, die oft gerade einmal sechs Jahre alt sind, planen Stefan Pleuger und Rollhaus-Leiterin Tanja Kasten derzeit bereits ein neues Projekt: Eine Gruppe von "Skate-Paten", Jungs zwischen zwölf und 15 Jahren, die sich im Rollhaus gut auskennen, soll sie ab kommendem Jahr begleiten, die Regeln erklären, sie einfach ein bisschen an die Hand nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Beim Santa-Contest die Kräfte messen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.