| 00.00 Uhr

Solingen
Benefizkonzert mit Mariama Kouyate in der Lutherkirche

Solingen. Ein Benefizkonzert zu Gunsten des Vereins Flüchtlingshilfe veranstaltet das City-Art-Projekt am 31. Januar um 17 Uhr in der Lutherkirche. Gast des Abends ist die Sängerin Mariama Kouyate und ihre Band "Nga Nene". Eröffnet wird die Veranstaltung durch die Percussion-Gruppe "Mama Afrika", die 1987 im Senegal/Dakar gegründet wurde und seit einigen Jahren zu den schillerndsten afrikanischen Gruppen in Deutschland zählt.

Die senegalesische Sängerin und Liedermacherin Mariama Kouyate wurde 1986 in Dakar geboren. Schon sehr früh zeigt sie ein außergewöhnliches Gesangstalent. 2008 wurde Kouyate bei einem Wettbewerb als beste Sängerin nominiert. Internationale Bekanntheit erlangt sie bei vielen Auftritten an der Seite von bekannten Künstlern. Heute zählt die Senegalesin zu den schönsten Stimmen Afrikas. "Mariama ist nicht nur eine außergewöhnlich talentierte Sängerin, sondern auch eine engagierte Frauenrechtlerin, die sich aktiv für die Selbstbestimmung und gegen die Beschneidung von Frauen in ihrer Herkunftsregion, der Cassamance, einsetzt", erklärt Timm Kronenberg vom City-Art-Projekt.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden für die Solinger Flüchtlingshilfe wird gebeten. Mit dem Erlös des Konzerts sollen mehrere Projekte unterstützt werden, etwa ein Jugendkunstprojekt des Roten Kreuzes mit Flüchtlingen im Henry-Dunant-Dorf. Alle Projekte und Initiativen werden sich in der Lutherkirche vorstellen.

(mit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Benefizkonzert mit Mariama Kouyate in der Lutherkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.