| 00.00 Uhr

Solingen
Bergischer Sängerbund gibt sich neuen Namen

Solingen. Es ist eine bergische Kooperation - zumindest im kleineren Rahmen. Seit dem 1. Januar gehen die Sängervereinigung Solingen sowie der bisherige Sängerkreis Wuppertal gemeinsam in die Zukunft. Beide Organisationen schlossen sich zusammen, nachdem die Wuppertaler Sänger zuletzt keinen eigenen Vorstand mehr hatten. "Zunächst gab es auch noch Überlegungen, Remscheid mitaufzunehmen", sagt Andreas Imgrund, Vorsitzender der Solinger Sängervereinigung. Aber am Ende wollten die Remscheider dann doch keine Fusion - und so gibt es nun zunächst einmal "nur" die Solingen-Wuppertaler Kooperation mit immerhin rund 50 angeschlossenen Chören.

Beim kommenden Kreissängertag, der Ende Januar stattfindet, soll der Zusammenschluss abgeschlossen werden. Unter anderem steht die Wahl eines gemeinsamen Vorstandes auf dem Programm, für den Andreas Imgrund als Vorsitzender kandidieren wird. Und zudem gilt es, einen neuen Namen zu finden, etwa "Kreischorverband Solingen-Wuppertal".

Wichtiger als die Namensgebung ist den bergischen Chorsängern aber, dass sie von nun an die Herausforderungen der Zukunft zusammen angehen können. Denn auch die Chöre im traditionell sangesfreudigen Bergischen Land sind nicht frei von Nachwuchssorgen. "Das ist ein grundsätzliches Problem", sagt Andreas Imgrund, der sich von der größeren Organisation durchaus eine gewisse Stabilisierung verspricht.

Unberechtigt erscheint diese Hoffnung nicht. Immerhin gehört der neue Sängerbund mit seinen rund 3000 Sängern fortan zu den mittelgroßen Vereinigungen innerhalb des Dachverbandes NRW. "Das war vor dem Zusammenschluss anders", weiß der Solinger Vorsitzende Imgrund. So rangierte die Organisation aus der Klingenstadt eher am unteren Ende der Chorvereinigungen im Land. Gleichwohl bedeutet der jetzt vollzogene Zusammenschluss aus Solinger Sicht nicht, dass die Wuppertaler in Zukunft den sprichwörtlichen Ton angeben. Denn bei 20 Chören aus der Klingenstadt und 30 aus Wuppertal ist das Verhältnis relativ ausgeglichen.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Bergischer Sängerbund gibt sich neuen Namen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.